Orientierungslauf in Deutschland




     



 

Philipp Müller






  Vereine:Post SV Dresden (Orientierungslauf)
TSV Krofdorf-Gleiberg / LG Wettenberg (Leichtathletik)
 Wohnort:Dresden
 Email:phi.myposteode
 Mobiltelefon: +49176-64899585
 Beruf:Doktorand an der Philipps-Universität Marburg
 Jahrgang:1988
 Homepage:http://web.archive.org/web/20111117105252/http://my.opera.com/LeckerLakritz/archive/
 Heimtrainer:Andreas Lückmann
 Trainingspartner:hauptsächlich Dresdner OLer
 Sponsoren:Meine Familie
BMR GmbH Wand- und Bodenbeschichtungen
Schütt Handelsgesellschaft mbH
 Erfolge:Elite:
7. Platz Startstrecke Tiomila 2014
31. Platz Studenten-WM Langstrecke 2016
41. Platz Studenten-WM Langstrecke 2010
Teilnahme WM und EM 2016
Gold Deutsche Meisterschaften Mitteldistanz 2016, 2017
Gold Deutsche Meisterschaften Staffel 2013, 2016
Silber Deutsche Meisterschaften Staffel 2009, 2011, 2015
Bronze Deutsche Meisterschaften Langstrecke 2010, 2014, 2015
Bronze Deutsche Meisterschaften Mitteldistanz 2009
Gold Deutsche Hochschulmeisterschaften 2015, 2016
Silber Deutsche Hochschulmeisterschaften 2009, 2012
Sieger Deutsche Bestenkämpfe Ultralangdistanz 2009, 2016
Sieger Deutsche Parktour 2010, 2013
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
9x Deutschland-Cup-Sieger 2003-2015
8x Deutscher Meister 2002-2008 (Jugend/Junioren)
3x Bundesranglisten-Sieger (Jugend/Junioren)
Jugend-Europameisterschaften: 3. Staffel (2005), 10. Klassik (2005), 11. Sprint (2004)
Junioren-Weltmeisterschaften: 13. Staffel (2005), 44. Langstrecke (2005), 53. Mitteldistanz (2007)
Junioren-Europacup: 7. Klassik (2005? 2006?)
 Rückblick: Für die Saison 2016 habe ich mich bewusst dafür entschieden, viel in den OL zu investieren und trotz Vollzeitarbeit während des Praktischen Jahres im Krankenhaus unter anderem an allen Weltcuprunden (inkl. WM und EM) und zwei Trainingslagern mit dem Nationalteam teilzunehmen. Das Ziel, weiter zu kommen und dazuzulernen, habe ich sicherlich erreicht.
Alles in allem war die Saison 2016 meine bisher beste. Allerdings gilt das vor allem für die erste Saisonhälfte, wo ich in sehr guter Form war und national alle wichtigen Wettkämpfe für mich entscheiden konnte. Durch das Hin und Her bei der WM-Nominierung (eigentlich war eine Teilnahme ausgeschlossen, weil ich die Bahnlaufnorm bei Versuchen über 5000 und 10'000m nicht geschafft hatte, dann standen aber doch weniger Athleten mit Laufnorm als erwartet zur Verfügung und ich wurde doch nominiert) und durch weitere Faktoren geriet mein Training durcheinander und ich konnte nicht mehr die erhofften Leistungen abrufen, speziell bei den internationalen Höhepunkten WM und Studenten-WM. Für die DM Langstrecke im Herbst konnte ich mich noch einmal kurzfristig sehr gut in Form bringen, aber zwei kurze, unnötige Unkonzentriertheiten kosteten mich einige Minuten und verhinderten meinen ersten Elite-Meistertitel über die Königsdistanz.
2016 konnte ich neue persönliche Bestzeiten über 3000m, 5000m, 10'000m, 10km, Halbmarathon und Marathon laufen; außerdem habe ich mein Studium erfolgreich abgeschlossen. Ich kann also im Großen und Ganzen durchaus zufrieden sein, auch wenn es in der zweiten Jahreshälfte manchmal nicht so gut lief.
 Ausblick: Seit Oktober bekomme ich Muskelprobleme in den Beinen und Folgeverletzungen nicht vernünftig in den Griff. Ich habe aber die Hoffnung nicht aufgegeben, das Grundlagen-Alternativtraining rechtzeitig in ein wenig eingeschränktes Wintertraining mit genügend hohem Laufanteil umwandeln zu können
Mit den wertvollen Erfahrungen, die ich in der vergangenen Saison sammeln konnte, möchte ich gern versuchen, 2017 national und international nochmals bessere Leistungen zu zeigen als im letzten Jahr.
 


© 2001-2017 TK OLImpressum