Orientierungslauf in Deutschland




     



 

Riccardo Casanova






  Vereine:OLG Regensburg
ASD Alpe della Luna Orientamento, SV Burgweinting
 Wohnort:Regensburg
 Email:ric00.casanovagmailcom
 Jahrgang:2000
 Heimtrainer:Milena Grifoni, Teo Yordanov, Kurt Ring (Leichtathletik)
 Trainingspartner:Philipp Schwarck, Timon Lorenz und der Rest der SV Burgweinting Gruppe
 Erfolge:*** Einzel
6. Platz - JEC Langdistanz 2017
1. Platz - DM Lang 2009, 2011, 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
1. Platz - DM Mittel 2015, 2016
2./3. Platz - DM Sprint 2014, 2017
1. Platz - Italienische Meisterschaften Lang 2013
2. Platz - Italienische Meisterschaften Mittel 2014, 2015
2./3. Platz - Arge Alp Einzel 2012, 2014 / 2013
*** Staffel und Mannschaft
1./2. Platz - DM Staffel 2012, 2013, 2016 / 2014
2./3. Platz - Arge Alp Staffel 2014 / 2012, 2016
2./3. Platz - DBK Mannschaft 2016 / 2015
*** Gesamtwertungen
BRL-Sieg Gesamtwertung 2012, 2013, 2014, 2015, 2016
DPT-Sieg Gesamtwertung 2014
-------------------------------
1. Platz - Prague Easter Gesamtwertung 2014
2. Platz - OOCup Gesamtwertung 2012, 2014
2. Platz - POM Gesamtwertung 2016
 Rückblick: Wieder ein extrem durchwachsenes Jahr aus dem ich unglaublich viel gelernt habe. Besonders aus meinem Erfolg beim JEC konnte ich extrem viel mitnehmen und das Ergebnis hat mir nach der ernüchternden Saison eine schöne Freude bereitet. Nichtsdestotrotz war das OL-Ereignis was mir am allermeisten Spaß bereitet hat wahrscheinlich das Sommertrainingslager in Norwegen mit Öhringen im Anschluss
Rückblickend war die erste Hälfte der letzten Saison nicht unbedingt großartig. Vor allem bei der EYOC nicht dabei zusein, war eine harte Lektion für mich. Verursacht war dies vor allem wegen einem Bänderriss und einer Knöchelprellung im Ostertrainingslager. Obwohl ich versucht habe für die kommenden Meisterschaften im Mai wieder fit zu sein und nebst einer Bronze Medaille im Sprint, den Umständen entsprechende souveränen Platzierungen herauslief, reichte dies weder für die EYOC- noch JWOC-Nominierung.
Dafür war die Herbstsaison umso motivierender. Ich konnte endlich wieder geil trainieren, wobei ich ständig neue Elemente (wer macht Geländebergsprints? ;)) eingebaut habe, mich mit Größen wie Elias Guihrlm in Italien gemessen habe und mich auf den JEC in Österreich vorbereiten. Ziemlich deprimierend war allerdings, dass ich die DM Lang die Woche vor dem JEC überspringen musste, weil ich krank wurde. Rückblickend war es jedoch genau diese Woche Ruhe vor dem JEC die es mir ermöglichte körperlich fit genug zu sein um meine bestes Ergebnis überhaupt rauszulaufen.
 Ausblick: So gut trainieren wie´s geht um die EYOC zu gewinnen ; )
 


© 2001-2018 TK OLImpressum und Datenschutz