Orientierungslauf in Deutschland




     



 

Ole Hennseler






  Vereine:MTV Seesen
Jönköpings OK /Schweden
 Wohnort:Seesen
 Email:ole-98-gmxde
 Beruf:Schüler
 Jahrgang:1998
 Heimtrainer:Thilo Bruns
 Trainingspartner:Bjarne & Birte Friedrichs
 Erfolge:36. JWOC Lang
38. JWOC MIttel
1. DM MIttel
1. DM Lang
1. OOCup
1. 3-Tage-OL Pulsnitz
1. DBK Mannschaft
 Rückblick: Meine erste Saison im C-Kader lief durch eine Rückenverletzung etwas schleppend an, da ich nicht so trainieren konnte, wie ich wollte, sondern statt Lauf- und OL-Training viel Alternativ- und Krafttraining machen musste. Gerade das viele Krafttraining hat dann aber wohl dafür gesorgt, dass ich mit dem Ostertrainingslager wieder mit OL und Lauftrainings anfangen konnte - gerade noch rechtzeitig zum Saisonbeginn. Allerdings hieß es dann anfangs erstmal nicht, wie geplant hoch zu starten, sondern in der H18 zu laufen.
Durch die wenigen Lauf- und OL-Trainings im Frühling war ich dann aber umso motivierter bei allen Trainings und Wettkämpfen, was auch zu einigen technisch sehr guten Läufen führte. Auch eine neue Bestzeit über 3000m auf der bahn konnte ich aufstellen.
Im Sommer stand dann mein Saisonhöhepunkt, meine erste JWOC in der Schweiz an. Die Vorbereitungen liefen nachdem ich meine Rückenproblemen losgeworden war optimal und auch mit die Läufe und Ergebnisse waren besser als erwartet und machen mit Luft nach oben Hoffnung auf mehr. (Dazu später im Ausblick ;)
Nach einem tollen und lehrreichen OL-Sommer in den Alpen, lief auch die zweite Saisonhälfte gut und ich konnte sie mit dem DM Lang-Titel abschließen.
Außerdem konnte ich an sehr vielen tollen und anspruchsvollen Trainingslager teilnehmen und meine O-techniken in verschiedenen neuen Geländen verfeinern. Ich hatte auch wirklich in vielen Wettkämpfen das Gefühl, dass ich genau das umsetzen konnte, was ich mir als Ziel gesetzt habe. Das war vorher selten der Fall.
Sehr motivierend und zielführend waren auch die regelmäßigen Treffen mit Veit, Colin und Erik über den Winter. Da existiert auch bei einer Einzelsportart wie OL mal ein richtiger Team-Spirit! :)
 Ausblick: Für 2017 ist mein Ziel ohne größere Verletzungen gut trainieren zu können. Dazu werde ich besonders auf meinen etwas empfindlicheren Rücken achten, was vor allem viel spezifisches Krafttraining und auch ein paar mehr Alternativeinheiten bedeutet.
Mein angestrebter Saisonhöhepunkt ist die JWOC in Finnland im Juli. Ziel ist es daher, mich für das JWOC-Team zu qualifizieren und eine langfristige Vorbereitung auf die JWOC durchzuführen. Diese begann bereits im Herbst 2016 mit einem ersten Trainingslager in Tampere.
Trainingsmäßig bedeutet das etwas mehr Umfang als im letzten Jahr und mehr OL-Einheiten!
Vor allem will ich mich auch läuferisch verbessern, da ich immer wieder merke, dass es dort großes Verbesserungspotenzial an meinem Grundtempo gibt. Außerdem ist für mich natürlich die Teilnahme an so vielen Trainingslager wie möglich wichtig, da diese einfach für den O-Technischen Teil unverzichtbar sind in einem Land wie Deutschland, wo man zuhause nur selten gute Bedingungen für OL-Trainings findet.
Dazu kommen Treffen mit Erik, Veit und Colin, die im letzten Jahr sehr viel gebracht haben. Nicht nur bei den gemeinsamen Trainings sondern auch motivationstechnisch für das ganze Jahr.
Bei nationalen Wettkämpfen ist das Ziel ganz klar mit Veit, Colin, Erik und gerne auch anderen um die Podestplätze zu laufen!
International (v.a. bei der JWOC) möchte ich auf die guten Ergebnisse aus der Schweiz aufbauen und diese verbessern, sodass optimaler Weise eine Top-30-Platzierung dabei rauskommt.
Die Motivation alles nötige dafür zu tun ist auf jeden Fall vorhanden! :)

Aktuelle Trainingslogs: https://www.attackpoint.org/log.jsp/user_13596
 


© 2001-2017 TK OLImpressum