Orientierungslauf in Deutschland




     



 

Susen Lösch






  Vereine:USV Jena
Ärla IF
 Wohnort:Zur Zeit auf Weltreise
 Email:susen.loesch93gmxde
 Beruf:Studentin (Bachelor of Engineering in Medizinphysik)
 Jahrgang:1993
 Homepage:http://susenorienteering.wordpress.com/
 Trainingspartner:Felix Späth und alle Läufer und OLer, die uns begegnen
 Sponsoren:Augenoptik Stegmann
Sportvogl
Praxisteam Dr. Zollmann
Laufladen Jena
 Erfolge:22. WM Lang 2016
9. WM Staffel 2016
30. WM Mittel 2016
31. WM Sprint 2014
1. BRL 2012-16
1. DM Sprintstaffel 2016
1. DM Mittel 2016
1. DM Lang 2016
1. DM Sprint 2016
1. Südamerikanische Meisterschaften Sprint, Mittel und Lang
 Rückblick: 2016 war das bisher OL-intensivste Jahr für mich. Sieben Monate in Schweden, dem Land der WM, boten alle erdenklichen Möglichkeiten und Chancen, um mich perfekt vorzubereiten. Ich habe so viel gemacht, wie ich neben der Bachelorarbeit schaffen konnte und das war nicht wenig. Auf eine super Vorbereitung folgte eine grandiose WM. Tolle Stimmung und fantastische Leistungen im Damenteam ließen die WM in der vorübergehenden Heimat zu etwas ganz besonderem werden
Die Herbstsaison kann man wohl nur als siegreich beschreiben. Alle möglichen DM-Titel zu ergattern ist grandios und sich auch bei den Männern in der Staffel mehr als gut zu verkaufen, macht Lust auf mehr.
 Ausblick: Seit Oktober 2016 bin ich mit meinem Freund Felix auf OL-Entwicklungs-Weltreise. Unser Weg führte uns bisher durch Südamerika, wo wir verschiedene Vereinen beim Karten aufnehmen und Training helfen.
Ab März sind wir in Australien und dann in Neuseeland unterwegs, um Wettkämpfe zu laufen und wieder auf hochwertigen Karten zu trainieren. Denn natürlich wollen wir trotz der Reise auch 2017 zur WM nach Estland. Deswegen werden wir einen Monat vor der WM zur Formüberprüfung zum Weltcup nach Finland reisen und dann natürlich auch am WM-Trainingslager in Estland teilnehmen. Und dann bleiben wir einfach bis zur WM da und werden uns tagtäglich auf das spezielle Gelände dort vorbereiten.
Im September beginnt dann das Master-Studium in Schweden und dann sind es nur noch drei Jahre bis zur nächsten "fast-Heim-WM" in Norwegen knapp hinter der schwedischen Grenze.
 


© 2001-2017 TK OLImpressum