Orientierungslauf in Deutschland




     



 

Susen Lösch






  Vereine:USV Jena
Ärla IF
 Wohnort:Stockholm/Schweden
 Email:susen.loesch93gmxde
 Beruf:Studentin: Master in Engineering Physics mit Fachrichtugn Biomedical Engineering an der Königlich Technischen Hochschule
 Jahrgang:1993
 Homepage:http://susenorienteering.wordpress.com/
 Trainingspartner:alle möglichen OL- und Laufvereine in der Gegend
 Sponsoren:Augenoptik Stegmann
Sportvogl
Praxisteam Dr. Zollmann
SPORTident
Laufladen Jena
 Erfolge:21. WM Mittel 2017
22. WM Lang 2017
19. World Games Mittel
1. DM Lang 2017
1. BRL 2012-2016
2. BRL 2017
1. Südamerikanische Meisterschaften Sprint, Mittel und Lang
2. Ozeanische Meisterschaften Mittel und Lang
 Rückblick: 2017 war ein sehr erlebnisreiches Jahr. Auf der OL-Entwicklungs-Weltreise im letzten Winter habe ich gelernt wie groß die Erde ist und wie sehr der Sport und insbesondere der Orientierungslauf Menschen einander näher bringt. Trotzdem steht für mich meine eigene Sportlerkarriere immer noch im Vordergrund, einfach weil es zu viel Spaß macht in Highspeed durch den Wald zu rennen. Deshalb bin ich sehr froh, dass trotz der Reise meine Ergebnisse nicht eingebrochen sind und ich 2017 einige Erfolge feiern konnte. Besonderes Highlight war die Nominierung zu den World Games (also Mini-Olympia) wo ich als einzige von vier Thüringerinnen in allen Sportarten starten durfte. Ich hoffe in vier Jahren in den USA steht ein ganzes Deutsches OL-Team dort am Start.
 Ausblick: Seit August wohne ich wieder in Schweden und trainiere fleißig mit den Besten der Welt, um in einer (hoffentlich nicht allzu langen) Weile dazu zu gehören. Großes Ziel ist natürlich die WM in Lettland wo ich endlich die Top20 knacken möchte und auch in der Staffel gerne wieder mit dem Team zeigen möchte, was wir drauf haben. Die EM in der Schweiz wird ein ganz besonderes Schmankerl und ich hoffe meine gute Performance vom Weltcup in Grindelwald 2016 wiederholen zu können. Bei den Weltcup-Runden in Norwegen und Tschechien möchte ich in die Weltcup-Punkte laufen und insgesamt meine Platzierung in der Weltrangliste verbessern. Dafür braucht es hartes und gutes Training, was hier in Stockholm aber kein Problem ist.
 


© 2001-2017 TK OLImpressum