Orientierungslauf in Deutschland






Arntraud Götsch   Foto:Fred Härtelt

Nationalteam Orientierungslauf 2017


Vor Beginn der neuen Saison schaut man natürlich zurück auf das abgelaufene Jahr. Wie sieht die Bilanz des Nationalteams für das Jahr 2016 aus?

Eines der Highlights der vergangenen Saison war sicher der 9. Platz der Damenstaffel bei der WM. Eine einstellige Platzierung hat es schon seit vielen Jahren nicht mehr gegeben. Die beste Einzelplatzierung erzielte Susen Lösch als 22. über die Langdistanz. Insgesamt haben die Damen in der Nationenwertung den 11. Rang und einen sicheren Verbleib in der Division 2 erreicht.

Die Herren konnten leider die Division 2 nicht halten, obwohl sich die Herrenstaffel gegenüber dem Vorjahr verbesserte und auch in der Nationenwertung etwas mehr Punkte als im Vorjahr eingefahren werden konnten. Der direkte Wiederaufstieg bei den kommenden Weltmeister-schaften zurück in die Division 2 ist damit das erklärte Ziel, und die Chancen dafür sind auch sehr gut.

Verpasst wurde auch die Qualifikation für die World Games 2017 in Polen, was aber nicht unerwartet war. Hier erhalten nur die besten 13 Nationen (Damen und Herren zusammen gewertet) garantierte Startplätze und die WM-Disziplinen Langdistanz und Staffel spielen keine Rolle, sondern nur Sprint, Mittel und Sprint-Mixed-Staffel. Gerade im Sprint musste aber ein Dämpfer verbucht werden, da kein/e Athlet/in das A-Finale erreichte.

Erfreuliches wiederum ist von den Junioren zu vermelden. Bei der Junioren-WM konnte insgesamt ein positives Fazit gezogen werden: In der Nationenwertung hat sich der Nachwuchs von Rang 14 auf Rang 9 verbessert. Ferner erreichten über die Mitteldistanz 8 von 12 Athleten das A-Finale, das gab es noch nie. Bemerkenswert auch, dass fünf Athleten eigentlich noch der Jugendklasse angehörten. Beste Einzelplatzierungen erreichten Dorothea Müller mit einem 20.Platz über die Langdistanz und Ellen Klüser mit Rang 23 über die Mitteldistanz.

Bestätigt wurde dieser positive Trend beim JEC am Ende des Jahres, wo vor allem sehr gute Staffel-Ergebnisse und der 5.Platz von Ellen Klüser auf der Langdistanz sowie die Plätze 10 und 12 von Veit Slodowski und Erik Döhler im Sprint aufhorchen ließen.

Bei der Jugend-Europameisterschaft machte sich bemerkbar, dass ein recht unerfahrenes Team am Start war. Aber gerade bei dieser Meisterschaft steht vor allem das Heranführen an internationales Niveau im Vordergrund. Dieses Jahr können hoffentlich die gewonnenen Erfahrungen erfolgreich umgesetzt werden.

Die finanzielle Situation ist nach wie vor sehr angespannt, und von den Athleten muss auch in dieser Hinsicht ein hoher Einsatz gefordert werden. So wird an die Vereine appelliert, ihre Spitzenläufer zu unterstützen. Hilfestellung hierzu bietet die Heimtrainervertreterin Ute Lösch an.

Angespannt ist auch die Betreuer-Situation. Thomas Rewig ist nach mehrjähriger Tätigkeit von seinem Amt zurück getreten. Hier wurde aber zum Glück in Jitka Kraemer eine Nachfolgerin gefunden. Bei der Position des Herrentrainers ist das leider bisher nicht gelungen, so dass "Lücke" (Andreas Lückmann) mit seinem Rücktritt aus beruflichen Gründen eine echte Lücke hinterlassen musste. Das Amt des Herrentrainers ist also nach wie vor unbesetzt. Dies war mit ein Grund, bei den Herren auch keine Info-Gruppe zu benennen.

Trotz dieses Personalmangels sollen auch in 2017 natürlich wieder die internationalen Meisterschaften beschickt und ein hinreichendes Trainingsprogramm und eine ausreichende Betreuung sichergestellt werden. Der Trainerrat ist für jede Unterstützung dankbar, denn allein können das die Trainer nicht leisten.

Der Kader

B-Kader Damen:
Arntraut Götsch, Susen Lösch, Patricia Nieke, Paula Starke, Christiane Tröße

Infogruppe Damen:
Josephine Greiner, Anne Kunzendorf

B-Kader Herren:
Bojan Blumenstein, Moritz Döllgast, Bjarne Friedrichs, Marvin Goericke, Matthias Kretzschmar, Philipp Müller, Christoph Prunsche, Sören Riechers

C-Kader Damen:
Birte Friedrichs, Ellen Klüser, Dorothea Müller, Mareike Seeger, Isabel Seeger, Ann-Charlotte Spangenberg

C-Kader Herren:
Erik Döhler, Ole Hennseler, Colin Kolbe, Veit Slodowski

D/C-Kader Damen:
Lina Buchberger, Pia Buchholz, Hannah Hänsel, Jasmin Hertel, Katrin Hertel, Marei Lehner, Charlotte Leonhardt

D/C Infogruppe Damen:
Ines Schikora

D/C-Kader Herren:
Matti Bruns, Riccardo Casanova, Franz Gawlitza, Hendrik Holzhauer, Kilian Höck, Lukas Imbsweiler, Timon Lorenz, Martin Scheuermann, Anton Silier

D/C Infogruppe Herren:
Till Geiler

Autor: Heidrun Finke, Januar 2017



 © 2001-2017 TK OLImpressum