Orientierungslauf in Deutschland


21.01-11.02.2018

Nationale Saison im Ski-Orientierungslauf

Die nationale Saison startet mit einem Bundesranglistenlaufwochenende am 16. und 17. Dezember in Carslfeld im Erzgebirge. Das Gelände wurde bereits 1986 genutzt. Dieses Mal zählen die Rennen auch als tschechischer Cup, zudem ist das Rennen am Samstag die Sächsische Meisterschaft. Zwei weitere Wochenenden runden die Saison 2017/2018 im Ski-Orientierungslauf ab.

Ski-Orientierungslauf
Ski-Orientierungslauf  Foto: Daniel Härtelt

Der zweite nationale Wettkampfblock soll am 20. und 21. Januar wieder als gemeinsames deutsch-tschechisches Wochenende ausgetragen werden. Am Samstag steht zunächst ein Sprint auf einem Golfplatz bei Marienbad auf dem Programm, am Sonntag geht es weiter mit einem Massenstartrennen im Oberpfälzer Wald. Während die Tschechen am Samstag ihre Sprintmeister ermitteln, ist die Langstrecke am Sonntag Deutsche Meisterschaft. Beide Rennen sind zudem Weltranglistenläufe, weswegen auch mit vielen österreichischen Teilnehmern zu rechnen ist. Rund 400 bis 500 Starter erwarten die Ausrichter.

Anfang Januar richten sich im Oberpfälzer Wald bange Blicke gen Himmel. Die Deutschen Meisterschaften über die Langstrecke, die am Sonntag, 21. Januar, in Silberhütte stattfinden sollen, sind noch nicht gesichert. Sollte das Wetter kein Einsehen haben, könnten diese nach Altenau verlegt werden,

Die Deutschen Meisterschaften im Ski-Orientierungslauf über die Mitteldistanz sind definitiv verlegt worden. Sie finden zwar nach wie vor am Sonnabend, 10. Februar, statt, allerdings nicht im Riesengebirge, sondern im Harz

Zur Berechnung der Bundesrangliste werden vier aus sieben Rennen gewertet, wobei bei guter Schneelage noch kurzfristig ein weiterer Bundesranglistenlauf dazukommen kann.


Mehr:
Homepage Ski-Orientierungslauf
Artikel Wettkämpfe Ende Januar/Februar
Meldung im OManager

Autor: Eike Bruns & Daniel Härtelt
Eingestellt am 16.12.2017

© 2001-2018 TK OLImpressum