Orientierungslauf in Deutschland


10.-11.09.2016

DM Sprint-OL, Mixed-Sprint-Staffel-Premiere und BRL in Seesen – intensives Wettkampfprogramm im „Fenster zum Harz“

Am 10. und 11. September 2016 lädt der MTV Seesen zum Auftakt der Herbstsaison an den westlichen Harzrand ein. Gesucht werden die Deutschen Meister im Sprint-OL sowie in einigen Kategorien, in den BRL integriert, zusätzlich über die Mitteldistanz. Abgerundet wird das Programm durch eine Mixed-Sprint-Staffel in den Kategorien Jugend (bis D/H -16), Elite, Senioren (ab D/H 45-) und Offen. Bei allen drei Wettkämpfen kommt das berührungslose Stempelsystem SportIdent Air+ zum Einsatz.

Veranstaltungslogo (MTV Seesen)
Veranstaltungslogo (MTV Seesen)

Auf eine hohe Teilnehmerzahl hofft das kleine Organisationsteam aufgrund der zentralen Lage Seesens. Die 20.000-Einwohner-Stadt mitten in Deutschland, direkt an der A7 gelegen, ist für alle Orientierungsläufer gut zu erreichen. Auch wenn keine Parkgebühren erhoben werden, ist auch eine Bahn-Anreise eine ernsthafte Alternative. Für Auto- wie Bahn-Reisende gibt es ein Wochenende der kurzen Wege (unter einem Kilometer) zwischen Parkplätzen, Bahnhöfen, Wettkampfstätten, Quartieren und der Abendveranstaltung.

„Die Sprintbahn sieht ja sehr interessant aus“ war der erste Kommentar von Sprecher und Ex-WM-Sprint-Starter Patrick Hofmeister. Für die Teilnehmer sind also anspruchsvolle Titelkämpfe zu erwarten. Doch auch nach dem eigenen Wettkampf können noch die weiteren
spannenden Entscheidungen verfolgt werden. Bahnleger Bjarne Friedrichs hat zu diesem Zweck extra einen Sichtposten für alle Kategorien eingeplant.

Die Mixed-Sprint-Staffel wird international bei den World Games bereits seit dem Jahr 2001 ausgetragen und ist seit dem Jahr 2014 Teil des WM-Programmes. Nachdem das recht junge Wettkampfformat bereits in zahlreichen Nationen in den Terminkalender integriert ist, haben es sich die Ausrichter zum Ziel gesetzt, auch den Deutschen Orientierungsläufern die Möglichkeit zu geben, sich darin auszuprobieren und ein Verständnis für die Anforderungen der Disziplin zu entwickeln. Entsprechend günstig sind die Startgelder gehalten (3,75 Euro pro Jugendlichem und 5 Euro pro Erwachsenem), um zahlreiche Teilnehmer zu einem weiteren Start zu motivieren. Details sind der Ausschreibung – siehe Link unten – zu entnehmen.

Kulisse der Siegerehrung: Burg Sehusa und die Herolde von Sehusa
Kulisse der Siegerehrung: Burg Sehusa und die Herolde von Sehusa  Foto: Stadtmarketing Seesen eG, Wilfried Falk

Neue Wege beschreitet das Team des MTV Seesen neben der erstmaligen Organisation einer nationalen Mixed-Sprint-Staffel auch mit dem Einsatz des berührungslosen Stempelsystems SportIdent Air+. Die benötigten Active Cards (SIAC) werden allen Startern der DM Sprint-OL auf Ausrichterkosten gestellt, um einen fairen Wettbewerb sicherzustellen. Im Rahmen von fünf Sprint-OLs der Deutschen Parktour konnte das berührungslose Stempeln bereits trainiert werden, aber es wird auch vor Ort noch mindestens ein Test-Parcours angeboten, um sich mit SportIdent Air+ vertraut zu machen. Nach den Wettkämpfen ist eine Evaluation geplant, auf deren Basis über den zukünftigen Umgang mit dieser technischen Neuerung entschieden werden soll.

Touristisches Highlight Seesens ist das Sehusafest, Norddeutschlands größtes Historienfest, eine Woche vor der DM Sprint-OL. Doch auch die Wettkämpfer sollen einen Hauch dieses Flairs einatmen können: Die Siegerehrung ist bei gutem Wetter vor der Burg Sehusa – siehe Foto – als historischer Kulisse geplant. Weitere Sehenswürdigkeiten sind durch die „Fenster zum Harz“ im Trailer – siehe Link unten – zu sehen. Zwischen den Läufen öffnet außerdem das Städtische Museum (Eintritt frei) seine Pforten. Ausgewählte Schwerpunkte dort sind die Konservenindustrie – Deutschlands erste Dosen wurden in Seesen hergestellt – und Steinweg – die berühmten Klavier-Bauer Steinway & Sons begannen ihr Handwerk in Seesen.

Bundesranglistenlauf: Karst-Gelände
Bundesranglistenlauf: Karst-Gelände  Foto: MTV Seesen

Am Sonntag folgt dann ein Bundesranglistenlauf in Münchehof, fünf Kilometer südlich von Seesen am Harzrand gelegen. Ausgehend vom dortigen Niedersächsischen Forstlichen Bildungszentrum werden sowohl Mittel-, als auch Langdistanzen angeboten: In fünf bei der DM Mitteldistanz in Regensburg aufgrund fehlender Posten annullierten Kategorien – D -16, Damen Elite, D 60-, H 40- und H 45- – werden die Titelkämpfe nachgeholt. Außerdem werden in D -18, H -18, H -20 und Herren Elite Mitteldistanzen angeboten, für alle anderen Kategorien geht es über die Langdistanz. Die Bahnen werden aber, an die Doppelbelastung des Vortages angepasst, eher moderat angelegt. Vorläufige Bahndaten werden rechtzeitig vor Meldeschluss veröffentlicht. Das Gelände wird neben einer guten Planung und Ausführung der Routenwahlen auch eine gute Fein-Orientierung in den detailreichen (Karst-)Abschnitten erfordern. Solche Strukturen – siehe Foto – waren bei Bundesveranstaltungen bisher selten zu finden. Wir Orientierungsläufer, der gesamte MTV sowie die Stadt Seesen würden sich freuen, zahlreiche Wettkämpfer begrüßen zu dürfen!


Mehr:
Veranstaltungs-Homepage
Ausschreibung
Trailer

Autor: Bjarne Friedrichs
Eingestellt am 13.07.2016

© 2001-2017 TK OLImpressum