Orientierungslauf in Deutschland


Senioren-WM 2012 in Deutschland

Es wird die wohl teilnehmerreichste Orientierungslauf-Veranstaltung, die bislang nach Deutschland vergeben worden ist: Im Juli 2012 werden die Senioren-Weltmeisterschaften im Harz stattfinden. Das hat das IOF-Präsidium am Samstagabend entschieden.

Das Logo der WMOC 2010
Das Logo der WMOC 2010

Am Ende ging alles ganz unspektakulär und überraschend schnell über die Bühne: Nachdem sich die Vergabe der Senioren-WM für 2012 zu einer Hängepartie ausgeweitet hatte, erreichte das Organisationskomitee am Samstagabend die erfreuliche Nachricht aus Lausanne in einem kurzen Dreizeiler: „Die WMOC 2012 sind nach Deutschland vergeben worden.“ Die Freude im Komitee rund um dessen Präsidenten André Kwiatkowski war entsprechend groß.
Bereits im August während der Elite-Weltmeisterschaften hatte die Entscheidung darüber angestanden, wer 2012 die Senioren-WM ausrichten soll. Aufgrund von schwierigen sportpolitischen Verwicklungen traf das Präsidium der IOF seinerzeit aber keine Entscheidung. Ein bis dahin beispielloses Vorgehen. So blieben das süditalienische Apulien und der Harz im Rennen um die Vergabe. Die endgültige Entscheidung wollte das Präsidium nach einer neuerlichen Prüfung auf seiner Herbsttagung in Lausanne in der Schweiz fällen.
Diese fiel nun zugunsten von Deutschland aus. Im Sommer 2012 werden jetzt in Bad Harzburg, Goslar und Clausthal-Zellerfeld rund 4000 Teilnehmer im Alter von 35 bis 90 Jahren erwartet, die zehn Tage lang um Weltmeister-Titel kämpfen.


Mehr:
Die (vorläufige) Homepage der WMOC 2012

Autor: Eike Bruns
Eingestellt am 09.11.2009

© 2001-2017 TK OLImpressum