Orientierungslauf in Deutschland


Deutsche Meisterschaften im Vorland des Osterzgebirges

Über 700 Läufer haben sich für die kommenden deutschen Meisterschaften über die Mitteldistanz angemeldet. Ausgetragen werden diese am nächsten Samstag in der Dippoldiswalder Heide, südlich von Dresden. Komplettiert wird das vom SV Robotron Dresden ausgerichtete Meisterschaftswochenende am Sonntag von einem Bundesranglistenlauf über die Langdistanz, der genauso wie die DM für die Eliteklassen als Weltranglistenlauf gewertet wird.

Die Starter aus dem gesamten Bundesgebiet begeben sich dabei in anspruchsvolles und geschichtsträchtiges Gelände. So wurde in den Waldgebieten rund um den Ort Oelsa schon 1969 ein internationaler Pokalwettbewerb ausgetragen. Zahlreiche Ranglistenläufe und Meisterschaften folgten in den kommenden Jahren. Geprägt ist das bergige Gelände durch ein dichtes Wegenetz, vereinzelte Felsformationen und gebietsweise dichte Farnfelder.

Als Top-Favoritin geht in der Damen-Elite Karin Schmalfeld (BSV Halle-Ammendorf) an den Start. Die Herren-Konkurrenz gestaltet sich offener. So bleibt abzuwarten was Titelverteidiger Christian Teich (Planeta Radebeul) nach längerer Verletzungspause zu leisten vermag. Zum Kreis der Favoriten zählt ebenfalls der amtierende Deutsche Meister über die Sprintdistanz Alexander Lubina (DJK Adler Bottrop).

Als Vorbereitung auf die Wettkämpfe wird von Freitag bis Sonntag ein Training direkt angrenzend an das Wettkampfgelände angeboten. Für anspruchsvolle Bahnen zur DM-Mitteldistanz und zum Robotron-OL sorgt dann kein geringerer als Altmeister Tilo Pompe.
Abgerundet werden soll das Wochenende durch eine ansprechende Abendveranstaltung mit Siegerehrung, Musik, Lagerfeuer und reichlich gutem Essen und Trinken.

Zeitplan:
Samstag 20.06.09
12.00 Uhr Nullzeit DM Mittel mit WRE
13.00-15.00 Uhr Zieleinlauf

Sonntag 21.06.09
9.00 Uhr Nullzeit Robotron-OL (BRL / WRE))
10.00-12.00 Uhr Zieleinlauf



Mehr:
Homepage Veranstalter

Autor: Daniel Härtelt
Eingestellt am 17.06.2009

© 2001-2017 TK OLImpressum