Orientierungslauf in Deutschland


10Mila 2009 – mit deutscher Beteiligung

Am Samstagabend ist es wieder soweit. Pünktlich um 21.30 werden die Wälder rund um das südschwedische Perstorp hell erleuchtet sein, wenn die fast 400 Startläufer losrennen, um ihrer Staffeln in eine möglichst gute Ausgangsposition zu bringen. Mittendrin im Getümmel dieses Jahr auch einige deutsche Topläufer.

Allen voran Leif Bader, der nach einjähriger Verletzungspause wieder ins internationale OL-Geschehen eingreifen und die Staffel von Leksands OK anlaufen wird. Dass er bereits wieder gut in Form ist, hat er vor 3 Wochen auf der Startstrecke vom Springcup bewiesen, als er in der Spitzengruppe aus dem Wald kam.
Ebenfalls gespannt darf man auf den Auftritt von Alexander Lubina sein. Er bringt das einzige deutsche Team (LOWL) ins Rennen, in dem neben ihm weitere deutsche Bundeskader vertreten sind.

Im Kampf um den begehrtesten Vereinstitel im internationalen OL befinden sich desweiteren für ihre skandinavischen Vereine startend: Christian Teich (10. Strecke, OK Hällen), Torben Wendler (2. Strecke, Halden SK 2), Robert Krüger (10. Strecke, OK Ravinen) u.a.

Tagsüber starten die Damen in einer 5-er-Staffel. Mit dabei Elisa Dresen für Paimion Rasti und Karin Schmalfeld für Leksands OK.

Bevor es allerdings bei der 10Mila so richtig zur Sache geht, messen sich die deutschen Nationalkader noch mit der schwedischen Elite im Eliteserien Sprint in Helsingborg am Freitag Nachmittag.

Wer das OL-Großereignis live von Zuhause mitverfolgen will, kann dies im Web TV des Veranstalters tun.


Mehr:
Web-TV
10Mila-Homepage

Autor: Patrick Hofmeister
Eingestellt am 16.04.2009

© 2001-2017 TK OLImpressum