Orientierungslauf in Deutschland


Wieder eine Top-Ten-Platzierung

Bei den Junioren-Weltmeisterschaften im Ski-Orientierungslauf gab es für das deutsche Team erneut eine Top-Ten-Platzierung. Rieke Bruns (MTK Bad Harzburg) wurde am Freitag Siebte auf der Mitteldistanz. Damit leisten die deutschen Junioren ein äußerst erfreuliches „Dankeschön“ an den Förderverein Orientierungslauf, dessen großzügige Unterstützung es überhaupt möglich gemacht hatte, ein komplettes Team ins schwedische Orsa Grönklitt zu den Junioren-Weltmeisterschaften zu schicken.

Wieder gab es große Freude bei Rieke Bruns. Ihr Ziel, einmal unter die ersten Zehn zu kommen, hat sie nun zum zweiten Mal geschafft. Auch wenn es knapp war zum Diplomplatz, 27 Sekunden fehlten ihr nach einer Laufzeit von 34:08 zu Rang sechs.

Keinen guten Tag erwischten hingegen die Blumenstein-Geschwister vom OSC Kassel. Sowohl Lucca in der W20 als auch Bojan in der M17 leisteten sich Fehlstempel und mussten aus der Wertung genommen werden. Besonders ärgerlich war das für Bojan, der zwischenzeitlich als Zweiter sogar auf Silbermedaillenkurs lag.


Mehr:
Website des Ausrichters

Autor: Eike Bruns
Eingestellt am 30.01.2009

© 2001-2017 TK OLImpressum