Orientierungslauf in Deutschland


JWM Mitteldistanz: Der große Erfolg blieb aus

Die anvisierten Top-30 verfehlten heute leider alle vier deutschen A-Finalisten deutlich. Einzig Paul Lützkendorf, der bereits als 2. Starter auf die Strecke ging, hatte einen zufrieden stellenden Lauf und wurde 40. Alle anderen kämpften schwer mit der Hitze und dem physisch wie technisch extrem anspruchsvollen Gelände und konnten größere Fehler leider nicht vermeiden. Letztendlich belegte Esther Platz 42, Bjarne wurde 47. und Christoph 53.


Warning: getimagesize(media/jwoc2008_esther.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
Esther Doetsch
Esther Doetsch

"Vor dem Lauf hatte ich eigentlich ein gutes Gefühl." kommentiert Christoph "Der erste Posten lief auch noch ganz gut, dann gab es ein paar kleine Unsicherheiten und schliesslich ein Fehler an Posten 6, der einige Minuten kostete - danach war alles gelaufen."

Die Podiumsplätze machten die Skandinavier unter sich aus. Bei den Herren gewann Johan Runesson (SWE) vor Ulf Forseth Indgaard (NOR) und Sören Bobach (DEN). Beeindruckend die Dominanz der Schweden, die gleich 5 Läufer in die Top 10 brachten. Bei den Damen siegte Venla Niemi (FIN) vor Beata Falk (SWE). Überraschend konnte als einzige die Französin Karine D'Harreville die Phalanx der Skandinavier brechen und gewann Bronze.

Am morgigen Freitag ist Ruhetag, bevor dann am Wochenende die Langstrecke und die Staffel auf dem Programm stehen.


Warning: getimagesize(media/jwoc2008_middle_map.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 45

Mehr:
Ergebnisse etc.

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 03.07.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum