Orientierungslauf in Deutschland


Vorbereitung auf Junioren-WM

Am vergangen Wochenende trainierte das Deutsche Junioren-WM-Team im schwedischen Göteborg. Von Samstag bis Dienstag fanden insgesamt 6 Trainings mit verschiedenen O-technischen Schwerpunkten statt.

Es standen dabei zwei integrative Trainings mit nach Fehleranalyse individuellen Zielstellungen für die einzelnen Aktiven auf dem Programm. Außerdem wurden sowohl großräumige als auch Mikro-Routenwahlen mit SportIdent-Zeitnahme analysiert und ebenfalls der Kompasslauf in dem äußerst diffizilen und unübersichtlichen Gelände trainiert. Nicht zuletzt wurden auch aufgrund der Nähe zu den Wettkampfgebieten sowie der Bahnlegung sehr wettkampfrelevante Trainings über die Mittel- und Langdistanz absolviert.

So fand z.B. die Mitteldistanz auf der Qualifikationsbahn der Schweden und Dänen, welche in Kartograph und Bahnleger mit der der Junioren-WM übereinstimmte, statt. In dieser technisch anspruchsvollsten Trainingseinheit stand die Erkenntnis im Vordergrund, wie wichtig es ist, an den richtigen Stellen das Tempo ggf. bis zum Stop-and-Go zu reduzieren.

Die abschließende Langdistanz in direkter Nachbarschaft zum Wettkampfwald dagegen wurde mit dem für das Großereignis eingerichteten Festpostennetz durchgeführt. Es zeigte sich, dass das Team auch zum Abschluss der aufgrund des hohen Unterbewuchses sehr Kraft raubenden Tage noch zu ansprechenden Laufleistungen in der Lage war und auch die Orientierung deutlich sicherer geworden ist.


Insgesamt wurde durch C-Kader-Trainer Tim Schröder ein positives Fazit gezogen, die 6-köpfige Mannschaft blickt zuversichtlich auf die Junioren-WM, welche vom 30.06. bis zum 06.07. stattfinden wird. Die Anreise wird voraussichtlich schon am 25.06. erfolgen, um noch den letzten technischen Feinschliff anzubringen. Sicherlich werden die Läufe auch auf der Veranstalterhomepage live zu verfolgen sein!

Bjarne Friedrichs


Mehr:
Website der Junioren-WM

Autor:
Eingestellt am 06.06.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum