Orientierungslauf in Deutschland


Wer wird auf dem „Königsstuhl“ gekrönt?

Die Spannung steigt, denn in wenigen Tagen geht es um die ganz großen nationalen Titel, internationalen Punkte und Ehren. Am 7. und 8. Juni werden am Thüringer Stausee Hohenfelden die Deutschen Meisterschaften der Orientierungsläufer auf der Mitteldistanz+WRE und ein Bundesranglistenlauf auf der Langdistanz ausgetragen. Die Ausrichter des OLV Weimar laden dazu auf den „Königsstuhl“, ein wunderschön gelegenes Wettkampfgebiet zwischen Kranichfeld und Riechheim im grünen Herzen Deutschlands. Etwa 750 Starter, darunter auch einige internationale Gäste planen, dieser Einladung zu folgen...


Die Läufer erwarten zwei erlebnisreiche, spannende OL-Tage auf technisch anspruchsvollen Bahnen in physisch-anspruchsvollem Gelände, mit einem Wettkampfzentrum, das durch seine romantische Wald- und Badesee-Kulisse besticht.

Am Samstag beginnen um 13 Uhr die Titelkämpfe für alle Altersklassen, bei denen in der D/H20 und D/H21Elite Weltranglistenpunkte gesammelt werden können. Die finalen Entscheidungen auf der von beiden Klassen zu absolvierenden Elite-Bahn werden für 17 Uhr erwartet. Wie jedes Jahr stellt sich die Frage: werden die namhaften „Alteingelaufenen“ ihrer Favoritenrolle erneut gerecht oder können die jungen „Wilden“ sie erfolgreich herausfordern? Feste Medaillenkandidaten sind natürlich die Titelverteidiger aus dem Vorjahr Karin Schmalfeld und Leif Bader, Silbermedaillengewinner Ingo Horst sowie Bronzemedaillengewinnerin Meike Jäger, die sich direkt nach der EM in bester Form präsentieren wird. Allerdings möchte Christian Teich nach seinen aktuellen guten EM-Resultaten, sowie Sören Lösch nach seinem Sieg beim int. Ostsee-OL sicher endlich ein Wörtchen mitreden bei der Vergabe der Herren Elite-Medaillen. Bei den Damen werden D18-Vorjahressiegerin Marie Winkler und die in Norwegen lebende Christiane Tröße versuchen, ihre Medaillenambitionen zu demonstrieren.


Revanche für verpasste Titel kann am Sonntag ab 9 Uhr beim BRL über die Langdistanz erlaufen werden. Für das leibliche Wohl der Teilnehmer wird mit Thüringer Produkten vor Ort gesorgt. Die schöne Umgebung bietet zudem interessante Angebote zur Freizeitgestaltung (siehe Programmheft). Der OLV Weimar wünscht allen Teilnehmern erfolgreiche, verletzungsfreie OL-Läufe und eine entspannt-fröhliche Zeit drumherum.

Katrin Hölzer


Mehr:
Seite des Veranstalters

Autor:
Eingestellt am 05.06.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum