Orientierungslauf in Deutschland


Enttäuschung im deutschen Team


Keiner der deutschen Starter erreichte das A-Finale bei der Mitteldistanz am heutigen Freitag. Dabei zeigte sich ein zweigeteiltes Bild im Damen- und im Herrenvorlauf. Während es bei den Herren einmal mehr sehr eng zuging und bereits 2 ½ min Rückstand auf die Spitze zu viel waren, konnten sich die Damen bis zu über 7 Minuten Rückstand erlauben.

Meike Jaeger ging die Qualifikation bewusst aggressiv an, nachdem im Sprint und auf der Klassik auch läuferische Defizite für das Ausscheiden mitverantwortlich waren. Leider unterliefen ihr im Anfangsteil der Strecke zu viele Fehler. Am Ende fehlten 30s auf den erhofften A-Final-Platz.


Christian Teich hatte Schwierigkeiten in das Rennen zu finden und machte mehrere Fehler im Postenraum. Er verpasste das A-Finale um eine knappe Minute. Für ihn nur ein schwacher Trost, dass auch Mitfavoriten wie Matthias Merz, Damien Renard und Olav Lundanes patzten. Robert Krüger zollte seiner fehlenden Erfahrung in diesem Geländetyp Tribut und verpasste das Finale deutlich.


Da Deutschland im abschließenden Staffelrennen kein Team an den Start bringen wird, ist die Europameisterschaft 2008 für Deutschland im Prinzip bereits jetzt gelaufen. Dennoch werden alle 3 Starter in den morgigen B-Finals noch einmal um Weltranglistenpunkte kämpfen auch um sich für kommende internationale Meisterschaften bessere Startplätze zu sichern.


Autor:
Eingestellt am 30.05.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum