Orientierungslauf in Deutschland


Sieg für Schmalfeld und Teich

Bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften am Donnerstag, 01.05 und Freitag, 02.05. in Chemnitz, sicherten sich Karin Schmalfeld, Uni Paderborn bei den Damen und Christian Teich, Uni Leipzig bei den Herren die Titel über die Langdistanz.

Auf den anspruchsvollen Strecken im reizvollen Lohwald, direkt am Tor des Erzgebirges galt es vor allem die richtigen Routenwahlentscheidungen zu treffen und das hohe Lauftempo bis in das Ziel aufrecht zu erhalten.


Auf die weiteren Plätze kamen Jenny Seib von der Uni Braunschweig vor Christiane Tröße, University of Bergen bei den Damen so wie Patrick Hofmeister, Uni Paderborn mit knappem Vorsprung vor Franz Doetsch, Uni Braunschweig, bei den Herren.


Pech hatte Favorit Leif Bader von der TU Dresden, der seinen Start verletzungsbedingt absagen musste und somit wie auch im vergangenen Jahr seinen Titelerfolg von Bielefeld nicht verteidigen konnte.


Den Sieg bei der abschließenden Sprintstaffel auf dem Campusgelände der TU errang überragend die Universität Paderborn vor der TU Dresden und der FSU Jena in der Herrenhauptklasse.

Bei den Damen konnte die TU Dresden einen Doppelsieg mit der ersten und zweiten Mannschaft erringen. Bronze ging mit einem deutlichen Rückstand an die Wettkampfgemeinschaft Potsdam.


Nach Regensburg im letzten Jahr und der diesjährigen TU Chemnitz kommt die IDHM im nächsten Jahr erneut nach Sachsen. Die Universität Leipzig wird dann Gastgeber für die jährlich stattfindenden Meisterschaften der Studierenden sein.




Moritz Schumann



Mehr:
Ergebnisse

Autor:
Eingestellt am 03.05.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum