Orientierungslauf in Deutschland


Beste Saisonplatzierung

Seine bislang beste Weltcup-Platzierung der Saison holte Bernd Kohlschmidt. Beim Ski-Orientierungslauf-Weltcup-Finale in River City in Kasachstan belegte der Nationalmannschafts-Athlet vom SV Robotron Dresden auf der Langdistanz Rang 23.

Das bedeuteten noch einmal 13 Punkte im Weltcup für den Sachsen, der der einzige deutsche Starter bei der letzten internationalen Ski-OL-Veranstaltung dieses Winters ist. Auf der physisch anspruchsvollen Strecke mit vielen Höhenmetern zeigten schon die Laufzeiten von mehr als zwei Stunden, dass die Anforderungen an die Athleten hart waren.
Seine über die Saison bestechende Form bestätigte einmal mehr Erik Rost. Der junge schwedische Nationalmannschaftsläufer gewann auch die Langdistanz in Kasachstan und sicherte sich damit vorzeitig den Gesamtsieg im Weltcup. Das Weltcup-Finale wird noch bis zum 10. März in Kasachstan ausgetragen.


Autor: Eike Bruns
Eingestellt am 07.03.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum