Orientierungslauf in Deutschland


Auftakt zu den Eurpomeisterschaften im Ski-Orientierungslauf

Am heutigen Dienstag haben die Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf in S-chanf im schweizerischen Engadin begonnen. Zum Auftakt stand der Sprint auf dem Programm. Und ganz vorne gab es wenig Neues: Wie schon vor zwei Jahren sicherten sich Tatiana Vlasova (Russland) bei den Damen und Tomas Löfgren (Schweden) bei den Herren die Titel.

Im deutschen Lager gab es durchwachsene Ergebnisse. In dem mäßig steilen Rennen mit einigen Loipen-Labyrinthen holte Bernd Kohlschmidt (SV Robotron Dresden) noch das beste deutsche Ergebnis. Er kam auf den 45. Platz. Andrej Sonnenberg (Osnabrücker TB) beendete das Rennen nach zwei Fehlern auf Rang 53. Eike Bruns (MTK Bad Harzburg) wurde 62. Bei den Damen zeigte sich Susan Kurth (OLA TSV Deggendorf) heute in keiner guten körperlichen Verfassung und belegte Platz 36.
Die Schneebedingungen im oberen Inntal waren gut. Lediglich 40 Zentimeter Neuschnee am vergangenen Wochenende machte die Spuren etwas weich. Nach der offiziellen Eröffnung, die stimungsvoll im Zentrum von S-chanf am heutigen Abend veranstaltet wurde, geht es bereits morgen weiter mit der Langstrecke. Bei dem Massenstartrennen erwarten die Teilnehmer viele Höhenmeter. Neuschnee, der angesagt ist, könnte das Rennen zudem recht langsam machen.
Morgen steigen zudem die Senioren ins Geschehen ein. Für sie beginnt die Senioren-WM mit der ersten Etappe zur Langdistanz. Deutschland ist mit einer größeren Delegation bei der Senioren-WM vertreten.
Das weitere Programm sieht am Freitag die Mitteldistanz bei den Europameisterschaften und die zweite Etappe zur Langdistanz bei der Senioren-WM vor. Am Sonnabend folgt jeweils die Staffel.


Autor:
Eingestellt am 15.01.2008

© 2001-2017 TK OLImpressum