Orientierungslauf in Deutschland


„Dunkkler“ Saisonabschluss

Der Abschluss der Orientierungslauf-Saison 2007 auf Bundesebene war dunkel. Kein Wunder – es standen die Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL in Niederwürzbach unweit von Saarbrücken auf dem Programm.

Der TV Bierbach hatte zu den Titelkämpfen in das Gelände zwischen Kirkel und Niederwürzbach eingeladen. Das mitunter steile und felsige Gelände – schon bekannt durch mehrere Veranstaltungen – sorgte wieder für einen anspruchsvollen Wettkampf. Das umso mehr, als dass Bahnleger Hilmar Wendler es perfekt verstand, das Gelände auszunutzen und die Teilnehmer sowohl vor hohe orientierungstechnische als auch läuferische Anforderungen zu stellen.
Insgesamt hatten die Organisatoren eine Veranstaltung ohne Fehl und Tadel auf die Beine gestellt. Umso bedauerlicher war die recht geringe Teilnehmerzahl. Schließlich hatten sich die Bierbacher erkennbar viel Mühe gegeben und den Läufern am Folgetag mit dem Saarland-Cup noch einen weiteren interessanten Lauf geboten.
Die Siege in den Hauptklassen bei den Deutschen Bestenkämpfen im Nacht-OL gingen an Jennifer Warg (Skizunft Wiesbaden) bei den Damen und Eike Bruns (MTK Bad Harzburg) bei den Herren.
In den kommenden Jahren – das ließen die Ausrichter am Rande der Veranstaltung durchblicken – wird das Saarland noch häufiger in den Mittelpunkt des Interesses für den deutschen OL rücken. Gerade der TV Bierbach plant in naher Zukunft eine Reihe von Veranstaltungen, bei denen sich Deutschlands OLer auch auf einige neue Karten unterschiedlichster Art freuen dürfen.


Mehr:
Homepage DBK NAcht

Autor: Eike Bruns
Eingestellt am 05.12.2007

© 2001-2017 TK OLImpressum