Orientierungslauf in Deutschland


TK-News 02/2007 [update]

Eine klarstellende Zusammenfassung zum Zweitstartrecht bei Staffel- und Mannschaftswettbewerben sowie Änderungen am Wettkampfkalender 2007 und 2008 (DBK Nacht-OL) sind die Themen im Newsletter des Beauftragten für Wettkampfwesen.

Hinweise zum Zweitstartrecht


Da es aktuell (Meldetermin DM Staffel und Mannschaft) viele Anfragen gibt, hier eine kurze Zusammenfassung:

Die Wettkampfbestimmungen OL sagen nichts zum Thema Zweitstartrecht aus, da wir hier an die Rahmenordnung des DTB gebunden sind.

Im Folgenden sind die wichtigen Punkte aus den übergeordneten Ordnungen aufgeführt:

1. Rahmenordnung (http://www.dtb-online.de/cms/download2.php/article_1027/1027/Rahmenordnung%20DTB%202007.pdf)

3.2.1.2 Startrecht für Mannschaftswettkämpfe
Eine Mannschaft wird grundsätzlich aus Mitgliedern eines Vereins gebildet, die entsprechend Ziffer 3.2.1.1 Einzelstarterlaubnis in dem entsprechenden Fachgebiet für den jeweiligen Verein (Stammverein) besitzen. Darüber hinaus ist die Bildung einer Mannschaft über das Zweitstartrecht möglich.
Wettkampfgemeinschaften von Vereinen und Turngauen müssen für die Erteilung der Starterlaubnis als eigenständige Vereine beim jeweiligen Mitgliedsverband angemeldet sein.
Bei Wettkämpfen für Mannschaften von Landesturnverbänden bzw. Mitgliedsverbänden sind nur Wettkämpfer/innen startberechtigt, die das jeweilige Einzel- bzw. Erst-Startrecht für einen Verein dieses Landesturnverbandes bzw. Mitgliedsverbandes aufweisen.
Die Freigabe des Stammvereins für das Mannschafts-Zweitstartrecht muss auf dem Startpass vermerkt sein.
Die Freigabe durch den Stammverein darf nur für einen Zweitverein pro Fachgebiet erteilt werden. Ein Start für die Mannschaft des Stammvereins ist während des Freigabezeitraums nicht möglich. Ansonsten gelten die gleichen Bestimmungen wie beim Startrecht für Einzelwettkämpfe.

Die erstmalige Ausstellung des Zweitstartrechts erfolgt ohne Sperre. Wechsel des Zweitstartrechts für einen neuen Verein und Aufhebung des Zweitstartrechts (Rückkehr zum Stammverein) gelten als Vereinswechsel und ziehen die lt. Turnordnung vorgesehenen Wechselsperren von 3 bzw. 6 Monaten nach sich.

2. Paßordnung (http://www.dtb-online.de/cms/download2.php/article_383/383/Passordnung%20DTB%202007.pdf)

4.1.3 Zweitstartrecht
4.1.3.1 In Fachgebieten mit Startrecht für Einzel- und Mannschaftswettkämpfe ist zur Bildung von Mannschaften ein Zweitstartrecht für einen anderen Verein, der auch einem anderen Mitgliedsverband angehören kann, möglich
(Rahmenordnung § 3.2.1.2).
4.1.3.2 Für das Zweitstartrecht gelten alle Starterlaubnisbestimmungen der Rahmenordnung und dieser Passordnung mit folgenden Ergänzungen.
a) Zur Erteilung des Zweitstartrechts ist die Freigabe (§ 4.2.1) des Stammvereins für das Zweitstartrecht erforderlich.
b) Ein Wechsel des Zweitstartrechts für einen neuen Zweitverein oder die Aufhebung des Zweitstartrechts (Rückwechsel zum Stammverein) gelten als Vereinswechsel (§ 4.2) und bewirken die hierfür vor Erteilung der Starterlaubnis vorgesehenen Sperren (§ 4.2.4). Bei Rückwechsel zum Stammverein ist die neue Starterlaubnis zur eindeutigen Kennzeichnung im Bereich „Zweitstartrecht“ zu vermerken.
c) Das erstmalige Ausstellen des Zweitstartrechts erfolgt ohne Sperre!

Die Frage, ob ihr diese Regelungen dann auch für die Landeswettkämpfe so anwendet, solltet ihr in den Ländern klären und absprechen (insbesondere die Rückkehr zum Stammverein).

[Update 13.05.07]
Diese internen Landesregelungen wären dann aber angreifbar, z.B. wenn sich ein Verein im Land quer stellt. Weil auch für die Landesmeisterschaften die Rahmenordnung des DTB gilt.
Nach dieser wäre also der Läufer mit Stammverein A, wenn er sich wegen einer DM ein Zweitstartrecht bei Teamwettkämpfen für den Verein B (oder Gau, OLG, o.ä.) eintragen läßt, auch nur für diesen startberechtigt; auch bei LM.
Die Aufhebung des Zweitstartrechts wäre in dem Falle mit einer Sperre und Kosten (Eintragung in den Startpass) verbunden.


Wettkampfkalender 2007 und 2008


Die Deutschen Bestenkämpfe im Nacht-OL sind für beide Jahre gerettet. Die Wettkämpfe wurden wie folgt vergeben:

10.11.2007 an TV 05 Bierbach in Niederwürzbach

15.03.2008 an Kaulsdorfer OLV in Bad Freienwalde


Autor: Lars Wollenberg
Eingestellt am 09.05.2007

© 2001-2017 TK OLImpressum