Orientierungslauf in Deutschland


Elitetipp im April

Seit 1996 schon gibt es die Park-World-Tour. Seit 2001 ist der Sprint fester Bestandteil im WM-Programm. Und auch in Deutschland ist man wach geworden und beginnt, diese zuschauerfreundliche OL-Form etwas professioneller zu veranstalten.
Was macht aber die Schwierigkeit des Sprints aus? Ist es wirklich nur die "Fun"-Variante der richtigen, des harten Orientierungslauf in den tiefen, rauhen Wäldern, oder steckt mehr dahinter? Was sind die Besonderheiten gegenüber der klassischen Form des Orientierungslaufs? Ist der Sprint womöglich eine Chance, für die deutschen Athleten, "ganz nach vorne" zu kommen?

Zeit, einigen dieser Fragen etwas genauer auf den Grund zu gehen. Das hat im neuen Elitetipp der Herrentrainer der Nationalmannschaft getan, der Norweger Björn Axel Gran.

Der Elitetipp erscheint monatlich auf der Homepage des Nationalteams. In ihm werden verschiedene Leute über spezielle Themen im OL berichten, mit denen sie sich auskennen. Der Elitetipp soll dazu anregen, selbst darüber nachzudenken, was man alles besser machen könnte im OL.


Hast Du Lust, auch über ein Thema zu schreiben, wo Du Dich auskennst? Oder willst du ein Thema vorschlagen, das mal behandelt werden sollte?


Mehr:
Elitetipp April
Mail an das Nationalteam

Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 01.04.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum