Orientierungslauf in Deutschland


Erste Weltcuppunkte für das deutsche Team in Frankreich

Christian Teich und Dorothea Schulze holten die ersten Punkte für Deutschland am gestrigen, ersten Entscheidungstag. Ganze 26 Punkte erliefen die Beiden zusammen auf der anspruchsvollen Sprintstrecke am Chateau de Theix.


Warning: getimagesize(media/news_1_717.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
Christian Teich holt 10 Weltcuppunkte, hier bei der WM Staffel in Dänemark
Christian Teich holt 10 Weltcuppunkte, hier bei der WM Staffel in Dänemark

Nach ihren bisherigen Resultaten in dieser Saison kann man beide sicher als Sprintspezialisten bezeichnen. Nach Platz 7. bei der Studenten WM in der Slowakei im Sprint konnte Christian Teich auch bei der ersten Entscheidung in Frankreich sein Können unter Beweis stellen. Dabei hätte für ihn noch mehr drin sein können. Am Zuschauerposten konnte er die Vegetation nicht genau zu ordnen und drehte eine kleine Runde in die falsche Richtung bevor er den Posten stempelte. Das kostete ihn wertvolle Sekunden. Auch in den Felsen hatte der Radebeuler Probleme die kleine Formationen genau zu lesen und lies hier und da ein paar Sekündchen liegen. Insgesamt zeigte er sich jedoch zufrieden mit seiner Leistung. Eine Klasse für sich war der französische Ausnahmeathlet Thierry Gueorgiou, der einen perfekten Lauf hinlegte und die 3,0km lange, mit 110 Höhenmetern versehene Strecke, in knapp 16min ablief. Einzig Daniel Hubmann konnte ihm die Stirn bieten und blieb nur 10 Sekunden hinter dem Franzosen.


Warning: getimagesize(media/news_2_717.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 45
Torben Wendlers Route
Torben Wendlers Route

Erfreuliches deutsches Ergebnis im Damenrennen. Dorothea Schulze konnte nach Karin Schmalfeld weitere Weltcuppunkte für Deutschland sammeln. Sie lief auf einen hervorragenden 24. Platz. Auch sie hatte zwar mit einigen Unsicherheiten zu kämpfen, dennoch war die Wahlnorwegerin sehr zufrieden mit ihrem Rennen und freute sich über die 16 Weltcuppunkte, die ihr u.a. einen späteren Startplatz auf der heutigen Langdistanz verschafften. Gewonnen wurde das Damenrennen von der Finnen Heli Jukkola. 2. wurde Emma Engstrand aus Schweden, dritte Sara Gemperle aus der Schweiz. Die restlichen deutschen Athleten konnten nicht wirklich glücklich mit ihren Leistungen sein. Torben Wendler zeigte ein ordentliches Rennen und kam auf Platz 50. Dies reichte jedoch nicht für die Punkte und so wußte er nicht recht, wie er seinen Lauf bewerte sollte, schrieb er auf seiner Homepage.

Obwohl man auf die Sprintqulifikation am Vormittag verzichtet hatte, wartet noch ein hammer hartes Programm auf die ca. 140 Athleten. Durch das abgebrochene Mitteldistanzfinale am Dienstag, geht es jetzt ohne Ruhetag weiter. Heute war die Langdistanz angesetzt, am Freitag folgt das Weltcupfinale als verschobene Mitteldistanz und am Samstag bildet die Staffel den krönenden Abschluss der internationalen Saison.


Mehr:
Resultate Sprint

Autor: Patrick Hofmeister
Eingestellt am 05.10.2006

© 2001-2017 TK OLImpressum