Orientierungslauf in Deutschland


WM 2006 - auch im Sprintfinale drei Deutsche!

Mit Karin Schmalfeld und Ingo Horst haben alle gerechnet, dass sie das heute um 16:50 Uhr startende Finale im Sprint erreichen. Daß auch Axel Fischer als 15. seines Vorlaufes die letzte Chance zum Erreichen des Sprintfinals nutzen kann, war eine kleine, sehr positive Überraschung - die Ersten 15 der Vorläufe erreichen nämlich das Finale.


Warning: getimagesize(media/news_1_700.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
Patrick Hofmeister – nervöser Pechvogel mit der 13 - vergisst einen Posten.
Patrick Hofmeister – nervöser Pechvogel mit der 13 - vergisst einen Posten.

Heute Nachmittag werden also endlich die ersten Medaillen bei den diesjährigen Weltmeisterschaften im dänischen Aarhus vergeben. Vorher eröffnet der dänische Kronprinz Frederik die Weltmeisterschaften der Orientierungsläufer auch offiziell. Dann werden sicher auch die nicht sehr königlichen Regenwolken, die direkt nach dem letzten Zieleinlauf der Qualifikation für Abkühlung sorgten, verschwunden sein.


Warning: getimagesize(media/news_2_700.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 45
Ingo Horst im trickreichen „Irrgarten“ des Tivolli in Aarhus.
Ingo Horst im trickreichen „Irrgarten“ des Tivolli in Aarhus.

Ingo Horst ist absolut heiß auf das Sprintrennen. Das erzählte er in den Gesprächen gestern und das merkte man ihm auch während seines kämpferischen Vorlaufes an.
Mit Karin Schmalfeld rechnet die Fachwelt eigentlich erst im Finale der Mittelstrecke am Freitag aber auch im Sprint werden die rund 5000 Zuschauer vor Ort, die Fernsehzuschauer und die Fans im Internet mit ihr rechnen müssen.
Die Titelverteidiger von Japan 2005, der Schwede Emil Wingstedt und die Schweizer Sportlerin des Jahres Simone Niggli-Luder gewannen beide eindrucksvoll ihre Vorläufe.
Erwähnenswert: Auf Grund von statt gegebenen Protesten laufen jetzt auch der Ire Andrew Quin (ein Auto verdeckte kurzzeitig einen Posten) und der Australier Troy de Hass (zwei Posten stand regelwidrig nur 22 Meter voneinander entfernt) im Finale.

Patrick Hofmeister zahlte bei seiner ersten WM offensichtlich hartes Lehrgeld. Extrem motiviert und genau so aufgeregt, vergaß er im letzten Teil des trickreichen Vergnügungsparks von Aarhus einen Posten. Seine Zeit hätte für einen 11. Platz und damit sicher für die Qualifikation gereicht. Marika Dobke suchte im Gewirr der Wege und Zäune unter anderem den richtigen Ausgang aus dem Vergnügungspark. Auch Elisa Dresen drehte zu große Ehrenrunden um einen Posten.
Aber Drei sind im Finale und es wird heute ab 16:50 spannend für alle Fans hier vor Ort und zu Hause in Deutschland vor den Bildschirmen. Vergeßt nicht, unsere WM-Läufer auch schriftlich anzufeuern. Sie haben es verdient und sie können es gebrauchen!


Warning: getimagesize(media/news_3_700.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 82
Für Karin Schmalfeld steht jetzt fest - alle Qualifikationen geschafft und damit 7 Läufe in 7 Tagen!!!
Für Karin Schmalfeld steht jetzt fest - alle Qualifikationen geschafft und damit 7 Läufe in 7 Tagen!!!




















Women A
1 Anne Margrethe Hausken NOR 14:32,2
15 Antoniya Grigorova BUL 17:35,6
19 Marika Dobke GER 17:55,4
Women B
1 Minna Kauppi FIN 14:45,3
6 Karin Schmalfeld GER 15:46,1
Women C
1 Simone Niggli-Luder SUI 13:55,8
15 Samantha Saeger USA 17:25,4
19 Elisa Dresen GER 18:02,5
Men A
1 Emil Wingstedt SWE 13:55,0
15 Teodor Todorov BUL 16:40,7
Patrick Hofmeister GER misspunched
Men B
1 Daniel Hubmann SUI 14:11,4
6 Ingo Horst GER 14:59,0
Men C
1 Fabian Hertner SUI 15:11,4
15 Axel Fischer GER 16:27,1


Mehr:
Alle Ergebnisse und Informationen
Bilder der deutschen Läufer

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 01.08.2006

© 2001-2017 TK OLImpressum