Orientierungslauf in Deutschland


8. Bundesranglistenlauf

Kerstin Kahmann (TG Northeim) und Markus Prolingheuer (TV 1898 Alsbach) siegen in Bielefeld.

Deutschlands beste Orientierungsläuferin Karin Schmalfeld (BSV Ammendorf-Halle) muß sich beim 8. Bundesranglistenlauf des Saison der Newcomerin Kerstin Kahmann (TG Northeim) geschlagen geben. Dem unerwarteten Sieg kam aber eine zweiwöchige, erst jetzt abklingende Erkältung Karin Schmalfelds zugute. Auf dem dritten Platz läuft Wiebke Sihver (USC Leipzig) ein. Auf den ersten 1,7 km liefen Frauen und Männer um den schwersten Pokal im Orientierungslauf, den Arne-Leibusch-Pokal und insgesamt 600 DM Siegprämie. Hier konnte die Erkältung Karin Schmalfeld nicht davon abhalten, im Kampf um das Preisgeld den Sieg davonzutragen.
In der Noller Schlucht bei Bielefeld Dissen siegte der angehende Diplomand für Sport und Informatik Markus Prolingheuer (TV 1898 Alsbach) vor knapp vor Christian Franke (OLG Siegerland) und deutlich vor Jens Köhler (Braunschweiger MTV).
Die erfahrenen Ausrichter der Bielefelder TG organisierten die Veranstaltung souverän und konnten einen bergigen und Kondition fordernden Wald bieten.
Einige Spitzenläufer waren abwesend. Sie konzentrieren ihre Kräfte teilweise auf den Deutschlandcup am kommenden Wochenende in Dresden oder den nationalen Höhepunkt, die Deutsche Meisterschaft über die klassische Distanz in Uslar.


Mehr:
Ergebnisse

Autor: Tim Schröder
Eingestellt am 16.09.2001

© 2001-2017 TK OLImpressum