Orientierungslauf in Deutschland


Löfgren dominiert Europameisterschaften, IOF startet erneute Bewerbung für Olympische Spiele

Als Generalprobe für die Weltmeisterschaften im kommenden Jahr fanden in der letzten Februarwoche die Europameisterschaften im Ski-Orientierungslauf im russischen Ivanova statt. Gleichzeitig waren die Titelkämpfe Weltcup-Finale. Parallel dazu fanden die Juniorenweltmeisterschaften statt. Einziger deutscher Teilnehmer war Bernd Kohlschmidt bei den Herren. In diesem Teilnehmerfeld holte sich der Schwede Tomas Löfgren alle drei Gold-Medaillen und gewann mit dem Team auch die Staffel.


Warning: getimagesize(media/news_1_649.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
Bernd Kohlschmidt holte in Russland vier Weltcuppunkte
Bernd Kohlschmidt holte in Russland vier Weltcuppunkte

Bernd Kohlschmidt (SV Robotron Dresden) kam beim Sprint im Feld der 70 Herren auf Rang 32 und holte vier Weltcuppunkte. Im Massenstart-Rennen über die recht lang geratene Langdistanz gelang Bernd ein fast fehlerfreier Lauf, der aber mit Platz 41 nicht ganz mit einem guten Ergebnis belohnt wurde. Über die Mitteldistanz reichte es zum 38. Platz und damit nicht ganz zu Weltcup-Punkten.
Enttäuschend war das Abschneiden der Russen bei ihrem Heimspiel. Eduard Khrennikov konnte sich zumindest den Weltcupgesamtsieg holen. Bei den Frauen waren die Titel mehr verteilt. Die Norwegerin Stine Hjermstad-Kirkevik gewann den Gesamtweltcup.

Erneute Hoffnung auf die Olympischen Spiele wollte das Ski-O-Commitee der IOF verbreiten. Für die Spiele im Jahr 2014 habe sich die IOF beim IOC beworben, so Kommitee-Vorsitzender Kåre Kirkevik. Man hoffe auf einen Einzelbewerb jeweils für Frauen und Männer sowie auf eine Mixed Staffel. Die Chancen seien größer als in den vergangenen Jahren, da nur weitere drei Sportarten im Bewerbungsverfahren sind. Das Ergebnis hänge allerdings stark davon ab, welche Nation den Zuschlag für 2014 erhalte. Zudem sei ein zahlungskräftiger Sponsor nötig, hieß es auf der Kommitee-Sitzung in Ivanova.
Festgezurrt wurden die kommenden Termine mit den Programmhöhepunkten der Weltmeisterschaften 2007 in Moskau und 2009 im japanischen Saporro.


Mehr:
Die Ergebnisse aus Ivanova auf der IOF-Seite

Autor: Eike Bruns
Eingestellt am 28.02.2006

© 2001-2017 TK OLImpressum