Orientierungslauf in Deutschland


Emotionen pur zum Deutschland-Cup

Beim Massenstart zum Deutschland-Cup, der deutschen Vereinsmeisterschaft, sorgten die 94 angetretenen Staffeln von Anfang an für richtig großes Staffelfeeling. Mit maximal drei Herren-Elite Läufern, einer Dame und einem Junior oder Senior musste ein Querschnitt aus dem gesamten Verein aufgeboten werden.


Warning: getimagesize(media/news_1_620.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
Staffelstart zum Deutschland-Cup in Bad Kreuznach
Staffelstart zum Deutschland-Cup in Bad Kreuznach

Dass zu einer Platzierung unter den Top drei nicht einmal ein Herren-Elite Läufer von Nöten ist, bewies eindrucksvoll der USV TU Dresden. Mit zwei Senioren, zwei Junioren und einer Elite-Dame verpassten die Dresdner ganz knapp die nicht für möglich gehaltene Sensation und belegten den zweiten Platz hinter Planeta Radebeul und vor Post SV Dresden. Ingo Horst und Alexander Lubina, die Sieger der Startstrecke, konnten für ihre Staffeln nur kurzzeitig die Führung behaupten. In Reichweite zur Spitzenposition zeigten sich über den gesamten Rennverlauf alle drei Dresdner Staffeln. Nach dem letzten Wechsel kam dann noch mal richtig Spannung auf. Christian Teich ging für Radebeul eine Minute vor Wieland Kundisch (TU Dresden) und eine weitere Minute vor Leif Bader (Post Dresden) auf die Schlussschleife. Für die meisten Experten war der Sieg von Planeta vor Post ab da nur noch reine Formsache. Umso überraschter waren alle Beteiligten als Christian Teich fast gleichzeitig mit Wieland Kundisch am Sichtposten auftauchte und Leif Bader noch lange nicht in Reichweite war. Trotz eines hervorragenden Rennens musste sich der Dresdner Junior am Ende dann doch noch recht deutlich dem Radebeuler geschlagen geben, holte aber den nicht für möglich gehaltenen zweiten Platz vor Post. Die Plätze vier bis sechs belegten der OLV Steinberg, die OLG Ortenau und die zweite Mannschaft von Post Dresden.


Warning: getimagesize(media/news_2_620.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 45
Wieland Kundisch von TU Dresden mit einem hervorragenden Rennen
Wieland Kundisch von TU Dresden mit einem hervorragenden Rennen

Wie viele Emotionen während eines Staffellaufes bei manchen Läufern ausgeschüttet werden, zeigte sich eindrucksvoll an Ingo Horst. Der einzige deutsche A-Kader-Läufer, der seine Teilnahme an den Weltmeisterschaften im nächsten Jahr in Dänemark im Prinzip schon abgesagt hatte, zeigte sich nach dem Kampf zwischen den vielen Staffeln im Wald so begeistert, dass er sich doch vorstellen könnte zur WM zu fahren. Vor allem um dort mit einer deutschen Staffel zu laufen. Durch das Bedürfnis für den eigenen Verein und die Staffelkameraden immer das Maximum an Leistung zu zeigen, gab es an diesem Tag mit Sicherheit aber noch viel mehr Sieger und zahlreiche individuelle Bestleistungen.


Warning: getimagesize(media/news_3_620.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 82
Nach dem Sieg der Staffelliga, der Staffel- und Manschaftsmeisterschaften, geht auch der Cup nach Radebeul.
Nach dem Sieg der Staffelliga, der Staffel- und Manschaftsmeisterschaften, geht auch der Cup nach Radebeul.

Nach den Vorstellungen des deutschen Nachwuchses und der Elite in diesem Jahr steht somit zur kommenden WM die voraussichtlich stärkste Mannschaft aller Zeiten in den Startlöchern. Einen großen Dämpfer auf dem Weg dahin erhielten die Orientierungsläufer allerdings am letzten Freitag. Von Seiten des DTB wurden die Gelder für den Orientierungslauf zugunsten olympischer Sportarten komplett auf null gesetzt. Deshalb gilt es in der Saisonvorbereitung nicht nur wieder im Training bis ans Limit zu gehen, sondern in der Winterpause auch kräftig um finanzielle Unterstützung zu kämpfen.


Mehr:
Ergebnisse Deutschland-Cup
Homepage Veranstalter

Autor: Daniel Härtelt
Eingestellt am 17.10.2005

© 2001-2017 TK OLImpressum