Orientierungslauf in Deutschland


Deutschlands beste MTBO- Vereinsstaffel - alles Läufer!

TSV Alsbach ist deutscher Vereinsstaffelsieger. Aber nicht nur im OL, sondern jetzt auch im MTBO!
Am Wochenende wurde die Bestenermittlung im Pfälzischen Nieder- Hilbersheim ausgefahren, zu der neben einer Anzahl gemischter Staffeln leider nur wenige echte Vereinsstaffeln antraten. Haushoher Favorit war die erste Staffel von Sachsen Werdau, die standesgemäß auch mit reichlich Vorsprung ins Ziel kam. Aber gewonnen hat nun mal der, der alle Posten in der schnellsten Zeit anfährt. Und genau das gelang den Werdauern eben nicht. Im Eifer des Gefechts wurden gleich zwei Posten vergessen, so dass die routinierten Alsbacher mit Jan Voigt, Ingo Horst und Markus Prolingheuer den Pokal auf die kurze Reise mit nach Hause nehmen durften.


Warning: getimagesize(media/news_1_597.jpg): failed to open stream: No such file or directory in /home/www/live/12content.inc.php on line 9
SO SEHEN SIEGER AUS! Der TV Alsbach mit Ingo Horst, Markus Prolingheuer und Jan Voigt.
SO SEHEN SIEGER AUS! Der TV Alsbach mit Ingo Horst, Markus Prolingheuer und Jan Voigt.

Etwas beschämend dürfte dieses Resultat für die Spezialisten des MTBO schon sein. Jedoch nicht für die betrübt dreinschauenden Werdauer! Wo um Sekunden gekämpft wird, können schnell Fehler passieren und immerhin stellten sie 3 komplette Teams. Viele andere Vereine bekamen nicht mal eine Staffel zusammen – dies ist das eigentlich Traurige.
Ob es an der Entfernung lag? Das wäre ein schwaches Argument, aber die meisten Anhänger dieser O-Disziplin kommen ja bekanntlich aus Mitteldeutschland.

Im Paket mit der Staffel gab es am Sonntag dann noch den 6. BRL.
Und wieder suchte man auf der Karte vergeblich nach Wald, ging es die Weinberge hoch und runter. Weder die Trauben noch die Warnschußanlagen für unliebsame Vögel konnten den derzeit besten deutschen Fahrer Holger Mager von seinen Routen ablenken und er gewann einmal mehr in dieser Saison. Hinter ihm kamen Axel Deinert und Danny Albert (beide Werdau) ins Ziel, die sich damit selbst für die verhauene Staffel vom Vortag trösteten. Auf Grund der Tatsache, dass sowohl Anke Dannowski als auch Sylvia Thomas am Wochenende zum WRE in Tschechien weilten, konnte Katharina Richter die Damenkonkurrenz vor Gaby Eulitz (beide Dresden) für sich entscheiden.

Alles in allem ein schönes MTBO- Wochenende, dessen Gelingen nur durch die
tatkräftige Unterstützung des SV Sachsen Werdau, sowie weiterer Sportler zustande kam, wie Organisator Olaf Kaden betonte. Bleibt zu hoffen, dass durch dieses Beispiel vielleicht auch andere Vereine Anstrengungen in dieser Hinsicht unternehmen. Abwechslung und neue Herausforderungen können der MTBO- Szene nur gut tun.

ergebnisse unter: www.mtbo-deutschland.de


Autor: Falk Wenzel
Eingestellt am 30.08.2005

© 2001-2017 TK OLImpressum