Orientierungslauf in Deutschland


Vier im Sprint Finale!

Ein ausgezeichnetes Mannschaftsergebnis erreichten gerade die Deutschen bei den Qualifikationsläufen zur Sprintentscheidung. Von sechs Gestarteten sind vier im Finale, dass heute Nachmittag um 15:15 Uhr in Västeras gestartet wird.

Anke Xylander erreicht mit 14 Sekunden Vorsprung auf Platz 16 glücklich das Finale - der Kampf hat sich gelohnt
Anke Xylander erreicht mit 14 Sekunden Vorsprung auf Platz 16 glücklich das Finale - der Kampf hat sich gelohnt

Meike Jaeger, Anke Xylander, Axel Fischer und Ingo Horst stehen im Finale, laufen sich gerade aus, lockern sich für heute Nachmittag. Mit Elisa Dresen gingen leider die Nerven bereits auf den ersten Posten durch. Sie galt als Damenhoffnung im Sprint, konnte sich aber nicht optimal vorbereiten und war so im Kopf vielleicht nicht locker genug, gerade auch weil die Last des überlaufenen Postens bei der WM 2003 auf ihr lastete. Christian Gieseler zahlte bei seiner ersten WM mit einem Minutenfehler Lehrgeld, dass sich bei ihm als Kämpfer sicher später auszahlen wird.
Ingo Horst, mit einigen Bestzeiten auf den Postenpassagen unterwegs, unterlief am 10. Posten im Pstenraum nach einem Sturz und sinnlosen Gedanken an seinen bisher optimalen Lauf, ein Flüchtigkeitsfehler von 40 Sekunden. Das ist ärgerlich aber diesen Fehler begeht er heute nachmittag nicht mehr ...

Meike Jaeger erreicht das Finale sicher
Meike Jaeger erreicht das Finale sicher

Es war im Gegensatz zum letzten Jahr kein Lauf nur durch urbanes Gebiet. Es ging im Stadtwald von Västeras vielmehr auch durch Sümpfe und über Felswände. Bereits zu den Qualifikationsläufen versammelten sich rund 1000 Zuschauer, trotz teilweise strömenden Regen. Jetzt kommt allerdings die Sonne heraus. Als Überraschung kann gelten, daß Japan zwei Finalisten stellt - die kommenden WM in Fernost spornt also an.
Daumen drücken ist ab 15:15 Uhr angesagt, vielleicht live im Internet mit Live Ton und Bild. Es kann ein großer Tag werden!

Christian Gieseler, erschöpft und ein wenig enttäuscht nach der verpaßten Qualifikation
Christian Gieseler, erschöpft und ein wenig enttäuscht nach der verpaßten Qualifikation



















WM 2004 in Västeras, Qualifikation Sprint
15.09.2004, Västeras
Damen, Lauf A, 2290 meter
1.Niggli-Luder, Simone Sui 11:07.2
15.Gotseva, Lyudmila Bul 13:50.8
21.Dresen, Elisa Ger 15:49.9
Damen, Lauf B, 2290 meter
1.Sargautyte, Ieva Ltu 11:21.9
15.Xylander, Anke Ger 13:51.0
Damen, Lauf C, 2310 meter
1.Engstrand, Emma Swe 11:47.6
11.Jaeger, Meike Ger 13:33.7

WM 2004 in Västeras, Qualifikation Sprint
15.09.2004, Västeras
Herren, Lauf A, 2720 meter
1.Ushkvarok, Pavlo Ukr 12:01.0
11.Fischer, Axel Ger 13:07.0
Herren, Lauf B, 2720 meter
1.Bluett, Grant Aus 11:38.4
8.Horst, Ingo Ger 12:27.2
Herren, Lauf C, 2690 meter
1.Mamleev, Misha Rus 11:40.4
15.Müller, Andreas Sui 12:56.7
21.Gieseler, Christian Ger 14:17.9


Mehr:
WM live

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 15.09.2004

© 2001-2017 TK OLImpressum