Orientierungslauf in Deutschland


Thailand 61. Mitglied der IOF

Seit dem 17. Januar besteht der Weltverband der Orientierungsläufer, die IOF, aus 61 Nationen. Beim IOF-Meeting in Helsinki wurde der Antrag auf Mitgliedschaft Thailands angenommen.

Bereits 1997 wurde dort ein Verband gegruendet, die Thai Orienteering Association mit Sitz in Bankok. Seitdem nimmt die Zahl der Orientierungslaufveranstaltungen dort beständig zu.

Auch in der Tuerkei wächst das Interesse an Orientierungslauf weiter. Schon 2001 wurde die Tuerkei in die IOF aufgenommen und damit weiten sich die Orientierungslaufaktivitäten in den zivilen Bereich aus. Bisher waren Orientierungsläufer aus der Tuerkei vor allem bei militärischen OL-Wettkämpfen aufgefallen, wie zum Beispiel bei den Militär-Weltmeisterschaften in Norwegen und Portugal. Dort konnten sich die tuerkische Sportler durch die fantastische Unterstuetzung des Militärs in den letzten Jahren beständig verbessern und schon achtbare Erfolge wie A-Final-Teilnahmen vorweisen. Unter anderem bereiteten sie sich auf die Militär-WM in Portugal durch ein 3 monatiges Trainingslager in Schweden vor.
Seit 2001 werden auch zivile OL-Wettkämpfe ausgerichtet.


Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 29.01.2002

© 2001-2017 TK OLImpressum