Orientierungslauf in Deutschland


Sekundensache

Der zweite Wettkampf der Studierenden-WM im Orientierungslauf fand heute über die Sprintdistanz im Stadtpark von Pilsen statt.
Aus deutscher Sicht gelangen wiederum zwei Top-Ten Platzierungen.

Die Veranstalter hatten ein anspruchsvolles Gelände ausgesucht: Der erste Streckenteil wurde von Routenwahlen um Wohnblocks dominiertet, dann folgte eine schnellere Passage in einem Waldstück. Den Abschluss bildete der Stadtpark mit vielen sehr dicht stehenden Posten und ähnlichen Postenobjekten. Dies wurde jeweils einem Drittel der Läufer in der Damen- und Herrenkonkurrenz zum Verhängnis, die wegen Fehlstempeln disqualifizert wurden, unter ihnen auch einige Favoriten.

Solche Probleme hatten die Deutschen nicht: Elisa Dresen gelang mit Platz 5 der Sprung aufs Podium, Ingo Horst erreichte Platz 8 mit 12 Sekunden Rückstand auf die Bronzemedaille. 45 Sekunden dahinter belegte der Zweitplatzierte der DBK Sprint in Jena, Christian Gieseler, Platz 24.

inoffizielle Ergebnisse:
Damen 2.90 km, 25 Hm, 23 Posten
1. ŠTÌRBOVÁ Marta (CZE) 15.58
2. MACÚCHOVÁ Zuzana (CZE) 16.06
3. BROŽKOVÁ Dana (CZE) 16.09
MAKRAI Éva (HUN) 16.09
6. DRESEN Elisa (GER) 16.39
12.KUNDISCH Sieglinde (GER) 17.47
18. TRÖSSE Christiane (GER) 18.43

Herren 2.25 km, 30 Hm, 24 Posten
1. OSTERBO Oystein (NOR)14.42
2. HANSEN Christian (DEN)14.59
3. USHKVAROK Pavlo (UKR)15.02
ŠVIHOVSKÝ Jaromír (CZE)15.02

8. HORST Ingo (GER) 15.14
24. GIESELER Christian (GER) 16.02
51. HÄRTELT Daniel (GER) 18.55




Mehr:
Studierenden-WM

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 24.06.2004

© 2001-2017 TK OLImpressum