Orientierungslauf in Deutschland


Härtesten Ansprüchen ...

... hatten die rund 300 Teilnehmer an den Deutschen Meisterschaften über die ultralange Distanz gerecht zu werden. Das steile, felsige WM-Gelände von 1970 forderte von den Teilnehmern alles.

Siegerin Meike Jaeger konzentriert, 15 Minuten nach dem Start
Siegerin Meike Jaeger konzentriert, 15 Minuten nach dem Start

Bei den Damen kam Meike Jaeger aus Gundelfingen erwartungsgemäß mit dem ruppigen Gelände am besten zurecht, allerdings dicht gefolgt von der jungen Bettina Schlaefke aus Bottrop. Insa Müller aus Kassel hielt den Abstand mit drei Minuten auf Rang drei gering.
Das angekündigte Comeback des Dresdner Tilo Pompe scheint geglückt. Er siegt mit reichlich 8 Minuten Vorsprung vor Altmeister Michael Thierolf aus Alsbach, der im letzten Jahr die Beendigung seiner Nationalteamkarriere vollzog. Mit schon fast drei Stunden Laufzeit kommt der Bad Harzburger Thilo Bruns auf Rang drei ein.

Herrensieger Tilo Pompe kurz vor dem Ziel
Herrensieger Tilo Pompe kurz vor dem Ziel

Sowohl bei den Damen als auch bei den Herren fehlten allerdings die klaren Favoriten. Deutschlands Topstars Karin Schmalfeld und Ingo Horst nahmen ihre Staffelverpflichtungen für ihre schwedischen Vereine wahr und standen bei der weltgrößten Staffelentscheidung, der schwedischen Tio Mila am Start. Anderen Eliteläufern scheint ein Start über die ultralange Distanz nicht in die dicht gespickte Saisonplanung zu passen. Damit haben sie aber definitiv einen wunderbaren, gut organisierten Orientierungslauf in seiner urigen Tradition verpaßt - schönstes Gelände, Klasse Laufwetter, tolle Routenwahlmöglichkeiten. Der Start wurde übrigens im Massenstartverfahren vollzogen, was für einen spannenden Rennverlauf sorgte. Schmetterlingsschlaufen und Kartenwechsel liesen eindirektes Nachlaufen nicht zu.
Nach der WM 1970 und dem legendären Thüringer 24-Stunden-OL 1993 war die Gemeinde Mosbach bei Eisenach wieder ein guter Gastgeber und einige Hartgesottene freuen sich wohl jetzt schon auf das nächste Rennen in diesem schönen Gelände.

Damen,   11.040 m,  515 m
1. Meike Jaeger Gundelfinger Turnerschaft 1:51:04
2. Bettina Schlaefke DJK Adler Bottrop 1:51:19
3. Insa Müller OSC Kassel 1:54:14

Herren 19.030 m, 890 m
1. Tilo Pompe SV Robotron Dresden 2:35:19
2. Michael Thierolf TV 1898 Alsbach 2:43:46
3. Thilo Bruns MTK Bad Harzburg 2:55:04


Mehr:
Alle Ergebnisse

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 25.04.2004

© 2001-2017 TK OLImpressum