Orientierungslauf in Deutschland


Nationalmannschaft bringt eigenes „Buff“ heraus

Läufer der Nationalmannschaft Orientierungslauf müssen nicht nur schnell laufen und schnell denken können. Auch für ihre finanziellen Mittel müssen sie selbst sorgen, denn in der von den Massenmedien wenig beachteten Sportart fehlt Geld für dringend benötigte Trainingslager. Da vom Dachverband, dem Deutschen Turnerbund, trotz des wachsenden Erfolges keine Mittelerhöhungen zu erwarten sind, wurden die Läufer selbst aktiv.

Zusammen mit dem Partner und Sponsor „Buff“, der im letzten Jahr die Nationalmannschaft großzügig unterstütze, wurde dieses Jahr ein ungewöhnliches Sponsoringkonzept entwickelt: Die Nationalmannschaft bekommt ein eigenes Buff- Design („Nationalteam Orientierungslauf“), das von A-Kader-Läufer Ingo Horst zusammen mit Gerald Horst entwickelt wurde.
In eigener Regie darf das Nationalteam diese qualitativ hochwertigen Multifunktionstücher verkaufen. Jeder eingenommene Cent kommt direkt der Nationalmannschaft zu Gute!

Das Design


Das Design zeigt ein kompliziertes Höhenlinienbild auf dunkelblauem Grund. Höhenlinien, von Nicht- Orientierern kaum verstanden und wenig beachtet, werden von den Orientierungsläufern geradezu geliebt und sind deshalb ein schönes Sinnbild für unsere Sportart. Dadurch, dass das Tuch in unauffälligem dunklem blau gehalten ist, lässt es sich auch außerhalb des Orientierungslaufes gut tragen und zeigt dennoch klar, dass man Orientierungsläufer ist. Und es zeigt mit der Aufschrift „Nationalteam Orientierungslauf“, dass einem seine Sportart am Herzen liegt, indem man die Nationalmannschaft unterstützt. Auf ihrem Weg, international weit nach vorne zu kommen.
Was gibt es sonst für Kleidungsstücke, die extra für und von Orientierungsläufern entworfen wurden?

Reservierung im Internet


Tolles Design, streng limitiert und doch billiger als im Laden. Das sind die Gründe, warum das Buff wohl kein Ladenhüter werden wird und es ist angesagt, schnell zu reservieren. Wir haben die deutschen Sportshops „OL- Shop Conrad“ und „Sportvogl“ überzeugen können, uns mit dem Verkauf zu helfen. Ab Mitte April wird auf „orientierungslauf.de“ das Reservieren der exklusiven Buffs freigegeben. Dann kann man sich dort eintragen und sein Buff schon beim nächsten Wettkampf beim OL- Shop abholen, wo man es auch bezahlt.

Fakten:


Original- Mikrofaser Schlauchtuch „seamless“ der Marke „Buff“ (www.buff.de)
Preis: 10 Euro (Ladenpreis alternative Designs: 14 Euro)
Design „Nationalteam Orientierungslauf“ limitiert auf 300 Stück


Mehr:
BUFF

Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 25.03.2004

© 2001-2017 TK OLImpressum