Orientierungslauf in Deutschland


DM Ultralang 25.04.2004 in Mosbach

Kurzfristig hat sich das OL-Team Wehrsdorf für die Ausrichtung der letzten nichtvergebenen Veranstaltung 2004 beworben.

Lang ist die Tradition der Karte - das Gelände wurde bereits zur WM 1970 genutzt und für den 24-h OL genutzt, Ultralang ist die Distanz.
Schnell fiel die Entscheidung des TK und wurde leider nicht allen gerecht - siehe unten.

Die Aktiven erwartet ein attraktiver Schlaufen-OL mit Massenstart in einem typischen deutschen Mittelgebirge mit Buchenhochwäldern und Mischwald, zahlreichen Felsen und tiefen Schluchten bei guter Belaufbarkeit.
Gästen und Begleitern sei die Reise ebenfalls ans Herz gelegt - Eisenach, Erfurt und Arnstadt in erreichbarer Nähe bieten viel Interessantes, der Rennsteig lockt und eine gute Bratwurst gibt es sowieso nur in Thüringen.

Das gesamte Waldgebiet zwischen Eisenach – Rennsteig – Mosbach ist ab 1.12.2003 für alle Orientierungslaufaktivitäten gesperrt.

Bedauerlicherweise überschneidet sich der Wettkampf mit einem Mountainbike-Wettbewerb.
Das TK hat sich für die Ausrichtung der DM entschieden, obwohl der Termin wenige Wochen zuvor den Mountainbikern noch als verfügbar gemeldet wurde.
Um solche Konflikte künftig zu vermeiden, wurde auf der TK-Tagung ein Beschluß gefaßt, der eine definitive Schließung des Bundeskalenders zum 31.03. des Vorjahres festlegt. Veranstaltungen, die dann nicht vergeben sind, entfallen. Dies ist sicher ein ausgewogener Kompromiss zwischen Bundes- und anderen Veranstaltungen.

Tobias Wolf
wettkampf@orientierungslauf.de


Autor: Patrick Hofmeister
Eingestellt am 23.01.2004

© 2001-2017 TK OLImpressum