Orientierungslauf in Deutschland


1067 startende Schüler!

Das bedeutet Rekord beim 6. Deggendorfer Schul-OL. Dieser fand in der Woche vom 14. bis zum 18. Juli 2003 fand in Niederbayern statt. Die 1067 Schülerinnen und Schüler aus 8 Schulen des Landkreises Deggendorf gingen im BGS-Übungsgelände "Deggendorfer Himmelreich" auf Postensuche. Diese Teilnehmerzahl ist natürlich nicht mit dem Schweizer Guinessbuch-Rekord im Rahmen des gigantischen sCOOL-Projektes 2003 zu vergleichen aber der Deggendorfer Schul-OL ist nun der größte Schul-OL Deutschlands. Bislang waren dies die BBK Lüneburg in Niedersachsen mit 1025 startenden Schülern.

Das Organisationsteam um Projektleiter Ralph Körner war mit dem Verlauf der Veranstaltung mehr als zufrieden. Die Ausrichtung verlief reibungslos, alle Absprachen erfolgten problemlos und auch Schüler wie Lehrer waren einmal mehr begeistert vom Natursporterlebnis Orientierungslauf, das ihnen von den fleißigen Helfern, dem organisierenden Bayerischen Turnverband und dem unterstützenden Bundesgrenzschutz geboten wurde.
Jeder der vier Veranstaltungstage begann mit Begrüßung und Einweisung der Schüler. Die Teilnehmer starteten in 2er oder 3er-Teams, jedes Team hatte 60 Minuten Zeit, um möglichst viele der 20 Posten zu finden. Dabei ergaben sich zahlreiche sehr gute und erfreuliche Leistungen. Erstmals wurde das Starterfeld in mehrere Kategorien nach Klassenstufe und Geschlecht unterteilt, neben den Einzelwertungen erfolgte auch wieder eine Schulwertung, der "Schul-Cup".

Auch zahlreiche Ehrengäste besuchten die Veranstaltung: Neben dem Schirmherrn, Deggendorfs Landrat Christian Bernreiter waren auch die Landtagsabgeordneten Dr. Gerhard Waschler und Bernd Sibler, sowie Deggendorfs AOK-Direktor Karl Heinz Schmid vor Ort. Auch die TK OL Breiten- und Freizeitsportverantwortliche Hanka Straube war aus dem Erzgebirge angereist, um sich bei der Großveranstaltung Deggendorfer Schul-OL einmal umzusehen. Sie nahm sicher wichtige Impulse für die weitere Arbeit im Bereich Nachwuchsgewinnung mit.

Erfreulich war, daß diesmal eine große Zahl von Schülern alle 20 Posten in der vorgegebenen Zeit schaffen konnten, darunter neben den OL-erfahreneren Schülern vor allem einige Neulingsteams. Der Schul-Cup ging wie im Vorjahr an das Robert-Koch-Gymnasium Deggendorf vor der Realschule Damenstift Altenmarkt und dem Comenius-Gymnasium Deggendorf.
Auch im kommenden Jahr (19.-23.07.2003) ist wieder das Großereignis Deggendorfer Schul-OL geplant. Bereits diesen Herbst wird es für die besten Teilnehmer des Schul-OLs einen leistungsorientierteren Orientierungslauf, nämlich Kreisbestenkämpfe geben, bei denen dann richtige OL-Bahnen auf die Schülerinnen und Schüler warten.


Mehr:
Deggendorfer Schul-OL 2003
sCOOL Projekt Schweiz

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 24.07.2003

© 2001-2017 TK OLImpressum