Orientierungslauf in Deutschland


Weltcupfinale 2004 in Deutschland

Die IOF gab diese Woche grünes Licht für die Vergabe des Weltcupfinales 2004 nach Deutschland. National wird die Veranstaltung an die als OSV Dresden zusammengeschlossenen Dresdner OL-Vereine vergeben.

Die Detailverhandlungen stehen noch aus, sicher ist die Durchführung der beiden Finals: Staffel und Klassiklauf. Von der IOF gewünscht werden alle Disziplinen, also auch die Sprintdistanz (ca. 12 min) und die Mittelstrecke (ca. 35 min).

Im Jahr 2004 wird erstmalig der neue Beschluss der IOF greifen, nach dem Weltmeisterschaften und Weltcup jährlich durchgeführt werden. Für 2004 liegen die drei Wettkampfblöcke der IOF in Dänemark, Schweden und Deutschland. Dänemark wird im Frühjahr die erste Weltcuprunde ausrichten, die gleichzeitig als Europameisterschaften gelten und Schweden bekam erst kürzlich die Weltmeisterschaften zugeteilt.

Nach den Weltmeisterschaften 1970 im Thüringer Wald, dem Weltcuplauf 1994 im Harz, den Weltmeisterschaften 1995 im Teutoburger Wald hat Deutschland 2004 dann endlich wieder die Chance, sich auf der internationalen Veranstalterbühne zu zeigen.


Mehr:
International Orienteering Federation
WorldGames 2005

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 16.11.2001

© 2001-2017 TK OLImpressum