Orientierungslauf in Deutschland


Starke Leistungen im WM-Vorfeld

Karin Schmalfeld und Ingo Horst haben an diesem Wochenende in Aalen und Horn bei den letzten Sichtungsläufen zur WM 2003 in der Schweiz, ihre Vornominierung durch die Bundestrainer gerechtfertigt. Beide holten sich im deutschen Vergleich jeweils den Sieg gestern über die Klassikstrecke und auch heute über die Mitteldistanz. Besonders im direkten Vergleich zum dänischen Nationalteam, zeigten beide ihre ansteigende Form zur WM hin.

Blick auf Aalen
Blick auf Aalen

Bei großer Hitze gingen an diesem Wochenende 14 deutsche und 29 dänische Herren sowie 14 deutsche und 10 dänische Damen an den Start. Die Bundestrainer fanden mit dem TGV Horn um Andreas Drexhage einen kompetenten Ausrichter für diese letzten Sichtungsläufe.
Auf der Herren-Klassikstrecke über 15,025km und 550Hm fand Ingo Horst nur in Morten Fenger-Grøn jemanden, der die Strecke schneller laufen konnte. Im deutschen Vergleich holte Ingo den 6 Minuten vor ihm gestarteten Michael Thierolf gegen Ende der Strecke ein und dieser kämpfte bis zum Ziel um den Anschluss, was ihm den 2. Platz einbrachte. Den Alsbacher 3-fach-Erfolg sicherte dann Markus Prolingheuer, der nur 47 Sekunden hinter seinem Vereinskollegen gewertet wurde. Weitere 6 Minuten länger benötigte Axel Fischer, der sich bei einer Laufzeit von 1:53:59 fast unverschämt knapp um 3 Sekunden vor Tilo Pompe und 4 Sekunden vor Leif Bader durchsetzte. Die großen dänischen Namen wie Carsten Jørgensen (3. Platz), René Rokkær (5. Platz) und Chris Terkelsen (7. Platz) konnten gestern Ingo nicht das Wasser reichen, das ihm für die WM Mut machen sollte.
Die Damen hatten auf ihrer Klassikstrecke 9,05km mit 310Hm zu bewältigen und Karin Schmalfeld konnte 28 Sekunden vor der dänischen Spitzenläuferin Helene Hausner behaupten. Gunda Fischer und Luise Kärger sicherten sich den 2. und 3. Platz und damit berechtigte Hoffnungen auf die WM-Teilnahme. Den Kampf um den 4. Platz konnte gestern Elisa Dresen knapp vor Katrin Renger und Meike Jaeger gewinnen.

Klassik-Damen
Klassik-Damen

Auch über der Mitteldistanz führte kein Weg an Karin und Ingo vorbei. Besonders Karin zeigte eine ausgezeichnete Leistung über die 4,925km und 175Hm. Knapp 2:30 Minuten Vorsprung hatte Karin vor Luise Kärger, die damit Helene Hauser um 20 Sekunden distanzierte. Einen ungefährdeten 3. Platz in der rein deutschen Wertung erreichte Gunda Fischer. Um den 4. Platz wieder ein enges Rennen. Innerhalb von 49 Sekunden platzierten sich Katrin Renger, Meike Jaeger und Elisa Dresen in dieser Reihenfolge.
Ingo Horst musste heute auf der 6,325km und 250Hm langen Strecke zwei Dänen knapp den Vortritt lassen, doch mit 18 Sekunden zum Sieger René Rokkær und eine Sekunde zum Vortagssieger Morton Fenger-Grøn eine sehr gute Leistung. Beständig zeigte sich Markus Prolingheuer. Nach dem 3. Platz gestern folgte heute der 2. Platz im internen Streit um die WM-Plätze und distanzierte Axel Fischer lediglich um 6 Sekunden. Junior Christian Teich zeigte sich gut erholt von der Junioren-WM und lief die 4. beste Deutsche Zeit am heutigen Tag, dicht gefolgt von Eike Bruns und Christian Gieseler.

Mittel-Herren
Mittel-Herren

Bis zum Dienstag haben nun unsere Bundestrainer Heidrun Finke und Björn-Axel Gran noch Zeit sich die Saison und besonders die letzten Sichtungsläufe noch einmal vor Augen zu führen und möglichst faire Entscheidungen zu treffen.
Einige Damen und Herren kamen zum letzten Sichtungslauf aus einem harten Höhentrainingslager, unsere Junioren hatte noch die lange Rückfahrt von der JWM in den Beinen und wieder andere zeigen über die Saison hinweg gute Resultate, die jetzt nicht ganz bestätigt wurden. Auch die Wahl zwischen älteren Athleten und –innen mit viel Erfahrung und den aufkommenden Junioren, die unsere Zukunft im deutschen OL bilden sollen, wird nicht leicht werden. Für die betroffenen Personen sicherlich nervenaufreibend.
Herren Bundestrainer Björn-Axel Gran hat möglicherweise eine Überraschung bei der Nominierung im Gepäck.


Mehr:
Ergebnisse

Autor: Tobias Wolf
Eingestellt am 20.07.2003

© 2001-2017 TK OLImpressum