Orientierungslauf in Deutschland


Steine und Felsen entscheiden Konkurrenz des 5. Bundesranglistenlaufes

Orientierungslauf im Zittauer Gebirge ist etwas ganz besonderes. Das erfuhren fast 1000 Orientierungsläufer beim 5. Bundesranglistenlauf rund um Oybin im Rahmen der Sächsisch-Böhmischen OL-Tage. Wegen wichtiger Verpflichtungen vieler Nationalmannschaftsläufer bei den Nordischen Meisterschaften in Schweden waren die Starterfelder der Elite nicht sehr hochkarätig besetzt. Der Dresdener Tilo Pompe nutzte seine Chance und übernahm jetzt die Führung der Bundesrangliste.

Immer wieder Klettern ist angesagt im Zittauer Gebirge (hier DM 2000)
Immer wieder Klettern ist angesagt im Zittauer Gebirge (hier DM 2000)

Wie aus gut informierten Kreisen zu erfahren war, wird der neue Führende der Bundesrangliste am kommenden Wochenende heiraten. Vielleicht muss er seinen Platz Eins wegen seines Nichtstartens beim Siegerländer Bundesranglistenlauf dann schon wieder abgeben.

Höchste Konzentration ist im Felsengewirr beim Kartenlesen vonnöten (hier DM 2000)
Höchste Konzentration ist im Felsengewirr beim Kartenlesen vonnöten (hier DM 2000)

Wenn Du als Läufer mit letzter Kraft den Klimmzug im Felskamin schaffst und dann tatsächlich ein paar Zentimeter des Postens erspähst, bist Du sehr wahrscheinlich bei den Sächsisch-Böhmischen OL-Tagen (SAXBO), die am vergangenen Wochenende zum elften Mal in der Grenzregion Oder-Neiße auf beiden Seiten der Grenzlinie mit fast 1000 Teilnehmern stattfanden. Damit zählen die SAXBO mit zu den teilnehmerstärksten Läufen Deutschlands. Und während die Organisatoren bei den Nordischen Meisterschaften, wo auch viele Nationalmannschaftsmitglieder Deutschlands am Start sind, um sich auf die kommende WM vorzubereiten, die Organisatoren offensichtlich kein glückliches Händchen haben, klappte bei den SAXBO-Organisatoren von der HSG Turbine Zittau, SG Zittau-Süd und vom OK Chrastava eigentlich fast alles: gute Karte, gute Bahnen, faire Wettkämpfe. Mit dem wunderschönen Ort Oybin, südlich von Zittau und seinem Stadtwald rundherum ging man auch eine für beide Seiten sehr nützliche Symbiose ein.

Ergebnisse
Damen
1. Kundisch, Sieglinde (USV TU Dresden) 75:47
2. Machanowa, Iwana (Braunschweiger MTV) 78:27
3. Eckardt, Cornelia (USV TU Dresden) 80:58

Herren
1. Pompe, Tilo (SV Robotron Dresden) 94:19
2. Mager, Holger (Post Tel. Dresden) 97:03
3. Bader, Leif (OLV Steinberg) 98:34


Mehr:
SAXBO 2003
Bundesrangliste

Autor: Lutz Spranger
Eingestellt am 04.05.2003

© 2001-2017 TK OLImpressum