Orientierungslauf in Deutschland


Halden Skiklubb verteidigt Vorjahrserfolg!

Mit 8:38 Minuten Vorsprung gewann das norwegische Team überlegen die 58. Ausgabe der 10-Mila. Ging es bis zur 6. Strecke noch sehr abwechslungsreich hin und her mit den Platzierungen, übernahm Halden mit Tore Sandvik ab da an die Kontrolle über das Rennen. Die Finnen Jarkko Huovila und Mats Haldin sorgten dann auf der 8. und 9. Runde für die Vorentscheidung für Halden I. Schlußläufer Emil Wingstedt brauchte dann nur noch den Vorsprung von fast 9 Minuten bis ins Ziel verteidigen.

Sieger Halden Skiclubb
Sieger Halden Skiclubb

Auf den weiteren Plätzen ging es ein wenig knapper zu. Im Spurt ging es um die Plätze 2-4. Jamie Stevensson war hier der schnellste im Ziel und somit kam IFK Göteborg I (SWE) als 2. ins Ziel, Mikhail Mamleev für OK Orion I (SWE) nur 4 Sekunden dahinter als 3. Platzierter.

2. Platz IFK Göteborg
2. Platz IFK Göteborg

Ingo Horst lief die Startstrecke für seinen Verein Söders SOL-Tyresö und hatte als 38. 2:37 Minuten Rückstand zu dem Führenden Läufer. Den 31. Platz vom Vorjahr konnte das Team deutlich verbessern, denn der Ungar Gábor Domonyik lief 24:23 Minuten nach Halden für Söders als 20. über die Ziellinie. Für diesen relativ kleinen Verein eine sehr gute Platzierung.

Weitere Ergebnisse folgen!

3. Platz OK Orion
3. Platz OK Orion

Mehr:
Endresultat

Autor: Tobias Wolf
Eingestellt am 27.04.2003

© 2001-2017 TK OLImpressum