Orientierungslauf in Deutschland


Gemeinsamer Saisonauftakt in Coburg

Anfang November lud der TV Coburg-Neuses die talentiertesten Jung-OLer Deutschlands zum Jugendanschlusskadertreffen (JAKT) ein, um gemeinsam ins Wintertraining zu starten. Ein Mix aus verschiedenen Trainingseinheiten und Vorträgen sorgte für ein abwechslungsreiches Programm. Dank der tollen Unterkunft direkt auf einer interessanten Wald-OL-Karte waren die Wege kurz und die Zeit konnte optimal genutzt werden.

Letztes Training: Staffelstarts
Letztes Training: Staffelstarts  Foto: Peter Gawlitza

Zur siebten Auflage waren ca. 60 Jugendliche und 20 Betreuer gemeldet und fanden sich am Freitagabend zunächst im verwinkelten Seßlach ein, um auf den Elitebahnen der Bayerischen Landesmeisterschaft Sprint-OL ihre Nachtsprintfähigkeiten zu testen. Kurz darauf wurde das großzügige Quartier am Jugendzeltplatz „Sauloch“ bezogen, das manch einem Betreuer noch von der ersten JAKT-Auflage 2013 in Erinnerung war. Als Einstieg in die Thematik des Wochenendes, Motivation, gab es am ersten Abend einen Impulsvortrag von Ex-Kaderläufer Christoph Hofmeister, der von eigenen Erfahrungen und Strategien berichtete. Im Anschluss tagten die anwesenden Landesjugendfachwarte bis spät in die Nacht.

Routenbesprechnung im Ziel
Routenbesprechnung im Ziel  Foto: Peter Gawlitza

Der Samstag startete früh mit einem gemeinsamen Warmup, nach dem Frühstück folgte ein Theorieblock mit dem Schwerpunkt „Ziele setzen“. Als Vormittagseinheit wurde im wunderschönen, felsigen Wald eine Schleppstaffel gelaufen, bei der die jungen OLer im Wechsel ihren Posten für den Partner hängen sollten und sich mal wieder zeigte, dass das keine einfache Aufgabe ist. Zum Start in den Nachmittag hatte sich Jugendeuropameister Konstantin bereiterklärt, seinen Mitstreitern einige Einblicke in seine Vorbereitung und sein Erleben der diesjährigen Jugend-EM in Weißrussland zu geben. Besonders beeindruckend: seine mentale Stärke, die letztendlich ausschlaggebend für sein sehr erfolgreiches Jahr war und den Unterschied machte.

Nach dem Stillsitzen und andächtig Zuhören war die nächste Praxiseinheit ein Partner-Golf-OL, bei dem jeweils ein Partner aus dem Gedächtnis seinen Posten anorientieren musste. Die bunt gemischten Teams waren konzentriert bei der Sache, so dass auch die Posteneinsammler pünktlich zur Pizza wieder zurück waren. Während und nach der Pizzaparty stand die mittlerweile schon obligatorische Fragerunde mit einigen Nachwuchskaderathleten an, bei der sich zu verschiedenen, vorgegebenen Themen rege ausgetauscht wurde. Trotz der vielen Programmpunkte war der Tag danach noch nicht vorbei: Als Trainingseinheit der besonderen Art gab es zum Abschluss noch einen Mikro-OL mit Miniposten im Gebäude, für den die tolle Vorarbeit von Wieland Kundisch gut genutzt werden konnte. Es fand sich sogar noch ein Posten vom JAKT 2013! Wer auf drei Ebenen den Überblick behielt und auch mit Buchstaben gut umgehen konnte, kam zu dem Lösungssatz: Das Ziel ist der Weg! :D – Mindestens für diese Trainingseinheit sehr zutreffend …

Coburg, 7:45 Uhr: Dehnrunde
Coburg, 7:45 Uhr: Dehnrunde  Foto: Peter Gawlitza

Nach dem anstrengenden Samstag durfte bis 7:15 Uhr ausgeschlafen werden, bevor es wieder losging zu Warmup und Dehnrunde, diesmal im Nieselregen. Die anschließende Theorieeinheit frischte bei einigen Teilnehmern das Wissen über verschiedene (Lauf-)Trainingsformen auf, so dass einem abwechslungsreichen Wintertraining eigentlich nichts mehr im Weg steht. Als letzte Praxiseinheit waren Staffelstarts geplant, die mit einem gemeinsamen Massenstart aller Teilnehmer begannen. Als Beobachter war es schön zu sehen, dass viele an ihre physischen Grenzen liefen und in Kopf-an-Kopf-Duellen nochmal alles gaben. Bei reichlich Nudeln im Anschluss konnten die Kohlenhydratspeicher aufgefüllt werden, dann hieß es nochmal kurz Konzentration auf die Abschlussbesprechnung und Auswertung der Waldtrainings richten. Dabei gab es viel Applaus für das Coburger Küchenteam, das die große Meute ausgezeichnet versorgt hatte. Danach konnten nicht nur die mitorganisierenden Bundesjugendtrainer, sondern auch die Zukunft des deutschen OL, nämlich die Jugend, zufrieden und mit viel Motivation im Gepäck die Heimreise antreten. Vielen Dank allen Helfern für das schöne Wochenende!


Mehr:
Weitere Fotos von Peter

Autor: Nina Döllgast
Eingestellt am 16.11.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz