Orientierungslauf in Deutschland


Schweizer Sieg zur Sprintstaffel

Das Nanhai Movie & TV-Town war Austragungsort der Sprintstaffel im Rahmen der Weltcup-Runde in China. Die Entscheidung über den Tagessieg fiel auf der Schlussrunde. Die deutsche Mannschaft beendete das Rennen auf Rang 15 der bereinigten Wertung. Mit der Sprintstaffel ist auch der Teamweltcup 2019 entschieden.

Karolin Olsson vor Elena Roos, Andrine Benjaminsen und Sara Hagström.
Karolin Olsson vor Elena Roos, Andrine Benjaminsen und Sara Hagström.  Foto: Malin Fuhr / IOF

Im großen Areal des Filmstudios mit künstlich angelegten Parkanlagen, komplizierten Gebäudekomplexen inklusive Tempeln und verschieden grünen Waldabschnitten galt es beim Wettkampf jederzeit einen kühlen Kopf zu bewahren.

Die erste schwedische Staffel setzte sich mit Startläuferin Tove Alexandersson an die Spitze des Feldes. Emil Svensk und Gustav Bergman behaupteten diese Führung. Als letzte Läuferin der führenden Staffel verlor Karolin Olsson wichtige Sekunden im kniffligen Mittelteil mit vielen Wänden, Eingängen und Stufen, so dass die erste schwedische Mannschaft noch bis auf Rang 8 durchgereicht wurde. Die erste Schweizer Staffel übernahm mit Elena Roos vor der Zuschauerpassage die Führung und gewann das Rennen der Sprintstaffel. Sara Hagström arbeitete sich auf der letzten Runde für die zweite schwedische Garnitur noch vom fünften auf den zweiten Rang vor. Andrine Benjaminsen sicherte für Norwegen den dritten Rang.

Siegerpodest der Sprintstaffel.
Siegerpodest der Sprintstaffel.  Foto: Malin Fuhr / IOF

Das deutsche Team zeigt sich ratlos nach der Sprintstaffel. Startläuferin Susen Lösch (USV Jena) übergab an Position 35 mit 1:43 min Rückstand auf Felix Späth (OLG Siegerland). Auf der zweiten Runde wurden weitere 100 Sekunden und zwei Plätze auf die Spitze verloren. Bojan Blumenstein (OSC Kassel) übergab an Position 36 mit 5:26 Rückstand auf Paula Starke (USV TU Dresden). Die Göttinger Studentin lief die Staffel im Gesamtklassement noch auf Rang 31 (Rang 15 in der bereinigten Wertung der mehrfachen Staffeln und Mixed-Staffeln) vor.

Mit dem zweiten Platz zur Staffelentscheidung gewinnt Schweden auch den Teamweltcup vor der Schweiz und vor Finnland. Deutschland kommt in dieser Wertung auf den 13. Rang.

Am Dienstag folgt als letzter Weltcup-Lauf der Saison ein Einzelsprint.

Ergebnisse

(bereinigte Wertung)

1. Schweiz (Aebersold,M. Kyburz, Hadorn, Roos)		55:14 min
2. Schweden (Olsson, Bejmer, Regborn, Hagstrom) 55:51 min
3. Norwegen (Bjornstad, Steiwer, Fosser, Benjaminsen) 55:59 min
15. Deutschland (Lösch, Späth, Blumenstein, Starke) 63:50 min


Mehr:
IOF Live
Karte Sprintstaffel
Teamweltcup

Autor: Daniel Härtelt  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 27.10.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz