Orientierungslauf in Deutschland


Junioren-WM in Silkeborg eröffnet

Mit Regen und Temperaturen um 15 Grad begrüsste Dänemark seine Gäste am Eröffnungstag der Junioren Weltmeisterschaften in Silkeborg und Aarhus. Nach den hohen Temperaturen der vergangenen Wochen eine durchaus freundliche Begrüssung die Freude macht auf mehr.

Nationalteam zur JWM
Nationalteam zur JWM

Nach einem langen Anreisetag, der für manche bis zu 12 Stunden dauerte, einer ersten Nacht im Studentenwohnheim der technischen Hochschule von Silkeborg, ist Tag 1 von einem dichten Programm für Aktive und Coaches geprägt.

Bereits vor 9 Uhr ist Abfahrt zum Modelevent für die Langdistanz. Im «Himmelbjerget» machen sich die Teams aus 41 Nationen ein Bild von der Belaufbarkeit des Geländes und dem Stil des Kartenzeichners. Einem frühen Lunch folgt um viertel nach 12 das Einstehen zum Einmarsch der Nationen im Zentrum von Silkeborg. Einer etwas farblosen dafür kurzen Eröffnungszeremonie folgt das allgemeine Fotoshooting von Teamfotos auf dem Rathausplatz der Gastgeberstadt. Weiter geht die Hetze in ein Wohnquartier von Silkeborg, der Modelevent zur Sprintdistanz steht an. Hier machen sich alle vertraut mit dem Geländetyp, der am Sonntag zum ersten Wettkampftag zur Anwendung gelangen wird. Die an das Prinzip Gartenstadt angelehnten Häusergruppen mit vielen kleine Fusswegen und Heckendurchgängen, werden präzises Orientieren verlangen. Beim technischen Modelevent werden die Junioren und Juniorinnen mit den Abläufen an Start und Ziel sowie dem Aufbau der Posten bekannt gemacht. Einkäufe von Bananen und Wasser durch Trainer Sven Hommen, Abendessen, Teamleadermeeting, Individualgespräche sowie Teamsitzung ergänzen das Tagesprogramm. Trotz Nervosität vor dem ersten Start: Alle sind müde und werden tief schlafen. Frühstück am Sonntag ist ab 6:45 Uhr, erster Start um 10 Uhr.

Bis morgen hat Deutschland mit Colin Kolbe noch einen amtierenden Sprintweltmeister. Die 6 Junioren und 3 Juniorinnen des deutschen Teams werden versuchen, in seine grossen Fussstapfen zu treten. Nachdem aber Ende letztes Jahr ein starkes Juniorenteam zur Elite übergetreten ist, sind die Erwartungen nicht mehr ganz so hoch, wie in den vergangenen Jahren.

Einige Impressionen aus dem deutschen JWOC Team gibt es während der Wettkampfwoche immer wieder mal auf der Facebook Seite des Nationalteams. Berichte für orientierungslauf.de von den Wettkämpfen werden wir versuchen möglichst zeitnah zu schreiben – dann, wenn die Verpflichtungen vor Ort erledigt sind – zwischen 23 Uhr und Mitternacht.


Mehr:
Nominierungen
Homepage Veranstaltung
Facebook-Seite des Nationalteams

Autor: Thomas Meier
Eingestellt am 06.07.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz