Orientierungslauf in Deutschland


Startschuss zur Jugend-EM in Weißrussland

Am Freitag beginnt die Jugend-EM (EYOC) im weißrussischen Grodno. Das Kräftemessen der Jugendteams aus 32 Nationen wird diesmal mit der Langdistanz begonnen. Für Deutschland haben 16 Athleten und vier Betreuer die lange Reise angetreten.

Nationalteam in Weißrussland
Nationalteam in Weißrussland  Foto: Nationalteam

Das Team versammelte sich bereits am Montagabend in Berlin, wo nach kurzer Nacht und guter Verpflegung am Dienstagmorgen die lange Fahrt begann. Hierfür ein lieber Dank an Familie Leonhardt! Am Mittwoch wurde dann erstmals im relevanten Gelände trainiert, das sich als sehr stark bewachsen darstellte. Durch die eingeschränkte Sicht im Wechsel der Grünstufen und die Vielzahl der Geländeobjekte wird es orientierungstechnisch anspruchsvoll werden. Mit den Modelevents für Sprint und Wald endete die Vorbereitung im Gelände und das Team freut sich auf die Wettkämpfe.

Karte Model Event
Karte Model Event  Foto: Nationalteam

Nominiert ist im Gegensatz zu den letzten Jahren ein volles Team, es werden also je vier Athleten in den Klassen W16, W18, M16 und M18 für Deutschland an den Start gehen. Aufgrund einer kurzfristigen Verletzung muss Lukas Becker (M18) leider auf seinen Start verzichten, für ihn wurde Kolya Saß (OLF Mainz) durch den TK-Vorsitzenden nachnominiert.

Die erste deutsche Starterin wird 9:04 Uhr mitteleuropäischer Sommerzeit Luise Steinert (W18) sein, das Startfenster erstreckt sich über mehr als drei Stunden. Online wird ein Livestream verfügbar sein, eventuell wird es auch Liveergebnisse und GPS-Tracking ausgewählter Athleten geben.


Mehr:
Homepage Jugend-EM
Nominierungen Jugend-EM
Livestream

Autor: Nationalteam
Eingestellt am 28.06.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz