Orientierungslauf in Deutschland


Trail-O-WM in Portugal eröffnet

In Idanha-a-Nova in der portugiesischen Region Centro wurden die 16. World Trail Orienteering Champioships (WTOC) feierlich eröffnet. Deutschland wird durch ein dreiköpfiges Team vertreten, das bei den Europacup-Wettkämpfen zum "Warm-Up" bereits mit guten Ergebnissen überzeugen konnte.

Das deutsche Trail-O-WM-Team 2019
Das deutsche Trail-O-WM-Team 2019  Foto: Jacek Wieszaczewski

In Portugal treffen sich ab sofort für eine Woche die weltbesten Präzisionsorientierer, um in den Disziplinen PreO, Staffel und TempO die Weltmeister zu ermitteln. Mit der Eröffnungsfeier fiel der Startschuss der Wettbewerbe, die in attraktivem Felsengelände stattfinden werden und für die Sonne und hohe Temperaturen teils deutlich über 30 Grad Celsius vorhergesagt werden.

Unter den rund 130 Athleten stehen mit Anne Straube (SV Lengefeld), Ralph Körner (OLV Landshut) und Bjarne Friedrichs (MTV Seesen) auch drei deutsche Präzisionsorientierer. Anne ist dabei die Erfahrenste im Team und übernimmt auch die Aufgaben des Team Officials, für Bjarne und Ralph ist es die erste Trail-O-WM-Teilnahme.

Karte des PreO-Wettbewerbs zum Europacup in Penamacor
Karte des PreO-Wettbewerbs zum Europacup in Penamacor  Foto: Ralph Körner

Das Trio ist schon am Freitag nach Portugal angereist und hat als WM-Vorbereitung bereits an den Wettbewerben zur ECTO (European Cup in Trail Orienteering) in Penamacor unweit der WM-Areale teilgenommen. Im hochklassig besetzten Teilnehmerfeld konnten dabei mehr als passable Ergebnisse erzielt werden.

Beim PreO-Wettbewerb kamen Anne und Bjarne fehlerfrei durch die 19 Stationen und belegten damit die starken Plätze 12 (Anne) und 19 (Bjarne). Ralph leistete sich leider zwei Fehler und kam damit nicht über Platz 53 unter den 96 Startern hinaus.

Im TempO-Wettbewerb - sonst die klar schwächere Disziplin der Deutschen - schafften es alle drei, sich im ersten Drittel der 130 Gestarteten zu platzieren. Ralph hatte die schnellsten Antwortzeiten des Trios und kam mit nur zwei Fehlern bei den 25 Aufgaben auf den 18. Platz. Bjarne leistete sich ebenfalls nur zwei Fehler und belegte damit den 28. Rang, Anne platzierte sich mit drei Fehlern auf Position 43.

Station des TempO-Wettbewerbs zum Europacup in Penamacor
Station des TempO-Wettbewerbs zum Europacup in Penamacor  Foto: Ralph Körner

Die WM-Entscheidungen starten am Dienstag mit dem ersten der beiden PreO-Tage, am Donnerstag folgt der zweite PreO-Wettbewerb, am Freitag wird erstmals eine deutsche Trail-O-Staffel bei einer WM am Start stehen und am Samstag werden die Wettkämpfe in Portugal mit der Qualifikation und dem Finale im TempO abgeschlossen.

Das deutsche Trail-O-Team in Portugal wird dankenswerterweise finanziell unterstützt vom Förderverein Orientierungslauf.


Mehr:
Homepage der Trail-O-WM 2019 in Idanha-a-Nova
Homepage der ECTO-Wettbewerbe in Penamacor
Förderverein Orientierungslauf

Autor: Ralph Körner  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 24.06.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz