Orientierungslauf in Deutschland


Deutsches Team für Trail-O-WM nominiert

Der TK-Vorsitzende Steffen Lösch hat eine Athletin und zwei Athleten für die Weltmeisterschaft im Präzisionsorientieren in der letzten Juni-Woche in Portugal nominiert. Erstmals wird Deutschland damit bei einer Trail-O-WM auch eine Staffel stellen.

Logo der World Trail Orienteering Championships 2019 in Portugal
Logo der World Trail Orienteering Championships 2019 in Portugal

Gut zwei Wochen sind es noch bis zu den World Trail Orienteering Championships in Idanha-a-Nova in der portugiesischen Region Centro. Von 23. bis 29. Juni werden die weltbesten Präzisionsorientierer um Medaillen kämpfen. Für Deutschland am Start sein werden Anne Straube (SV Lengefeld), Ralph Körner (OLV Landshut) und Bjarne Friedrichs (MTV Seesen). Aus terminlichen Gründen verzichten muss das deutsche Team diesmal auf den in der Weltrangliste bestplatzierten Deutschen Christian Gieseler (OLG Siegerland). Erstmals fanden für die Entsendung die neu erstellten Trail-O-Nominierungsrichtlinien Anwendung.

Während Anne bereits zahlreiche internationale Wettbewerbe und Erfolge im Trail-O vorweisen kann, ist es für Ralph und Bjarne die erste Trail-O-WM. Da beide aber über langjährige OL-Erfahrung verfügen und der Start im Nationaltrikot bei internationalen Meisterschaften für keinen der beiden neu ist, dürfte insbesondere im PreO-Wettbewerb allen drei deutschen Teilnehmern durchaus ein gutes Abschneiden zuzutrauen sein.

Welcher ist korrekt? Trail-O-Posten in Portugal
Welcher ist korrekt? Trail-O-Posten in Portugal  Foto: Ralph Körner

Gespannt sein darf man auf das Ergebnis der ersten deutschen Staffel bei einer Trail-O-WM. Nach Diplomplatz fünf bei der letztjährigen EM in der Slowakei steht Deutschland dabei durchaus mit im Fokus.

Erfahrungsgemäß schwer werden dürfte es für die deutschen Präzisionsorientierer im TempO-Wettbewerb zum Abschluss der Titelkämpfe, wo nur noch Bjarne und Ralph antreten werden. Doch vielleicht ist ja auch hier eine Überraschung aus deutscher Sicht drin. Die Favoriten kommen auf jeden Fall aus Finnland, Schweden, Norwegen und der Slowakei. Doch auch einigen anderen Nationen ist durchaus einiges zuzutrauen.

Los geht es für das deutsche Trio bereits am Wochenende zuvor. In Penamacor finden am 22./23. Juni die zum Europacup zählenden internationalen portugiesischen Trail-O-Meisterschaften statt, wo es noch einmal Trainingsmöglichkeiten in WM-relevantem Gelände unter Wettkampfbedingungen im PreO und TempO geben wird, bevor am 25. Juni die WM-Wettkämpfe starten.


Mehr:
Homepage Trail-O-WM 2019
Homepage Portugiesische Trail-O-Meisterschaften 2019
Nominierungsrichtlinien Trail-O Deutschland

Autor: Ralph Körner  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 06.06.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz