Orientierungslauf in Deutschland


DM Ultralang am Ohorner Steinberg

Am kommenden Samstag lädt der Post SV Dresden im Rahmen der Deutschen Meisterschaften im Ultralang-Orientierungslauf zur höchsten Erhebung der Westlausitz ein. Rund um den Hochstein folgt am darauffolgenden Tag ein Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz. Am Freitag geht es im Sprinttempo durch die Bierstadt Radeberg.

Wald in Burkau
Wald in Burkau  Foto: Anett von Dalowski

Im Waldgebiet des 3-Tage OLs von 2016 und dem Team-Wochenende 2017 wird es noch einmal für die deutsche OL-Gemeinschaft einen abwechslungsreichen Wettkampf geben. Das Wettkampfzentrum befindet sich in unmittelbarer Nähe zum Forsthaus Luchsenburg. Die Vegetation ist abwechslungsreich mit überwiegend Fichtenbestand sowie Mischwald. Der Untergrund ist meist gut belaufbar, neben Gebieten mit teils starkem Unterbewuchs sowie Bruchholz von vorangegangenen Forstarbeiten. Auch die Stürme zum vergangenen und diesen Jahresbeginn haben im Wald einige Spuren hinterlassen. Daher wird es in den technischen Hinweisen auch noch einige Informationen zur Kartierung geben. Durch das Laufgebiet zieht sich eine teilweise steile Hügelkette mit stellenweise steinigem Untergrund. Der nördliche, bereichsweise sumpfige Teil ist etwas flacher und von vielen Gräben sowie Bachtälern durchzogen.

Waldgebiet von oben
Waldgebiet von oben  Foto: Anett von Dalowski

Mit Anicó Kulow von der Berliner Turnerschaft und Sören Lösch vom USV Jena sind in den beiden Elite Klassen auch die Sieger des Vorjahres gemeldet. Wir erwarten einen spannenden Kampf um die Meistertitel in der Ultralangdistanz über 14,6 bzw. 21,3 km.

Am Vortag wird es bereits einen Sprint im Rahmen der Wertung zur Deutschen Park Tour in der Altstadt von Radeberg geben. Die Stadt, die in diesem Jahr ihren 800. Geburtstag feiert, bietet ein anspruchsvolles Gelände mit engen Gassen, kniffligen Passagen und einigen Höhenmetern.

Abschließend für dieses Wettkampfwochenende findet am Sonntag einen Bundesranglistenlauf über die Mitteldistanz statt. Dort gibt es mehr als 500 Meldungen.

Für alle Wettkämpfe haben drei junge, erfolgreiche Nachwuchsathleten vom Post SV Dresden die Bahnlegung übernommen. Leoni Kipka, Moritz Döllgast und Dorothea Müller werden für abwechslungsreiche, anspruchsvolle und herausfordernde Bahnen sorgen.

Alle Informationen zum Wettkampf sind im O-Manager und auf der Veranstaltungshomepage zu finden.

Wir freuen uns auf euer Kommen,
Euer Post SV Dresden


Mehr:
O-Manager
Homepage Veranstaltung

Autor: Anett von Dalowski
Eingestellt am 11.04.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz