Orientierungslauf in Deutschland


Schul-OL in Deutschland

Der Natursport Orientierungslauf bietet zahlreiche Facetten, die ihn für den Schulsport attraktiv machen. So liefert er wie kaum eine andere Sportart die Möglichkeiten zum fächerübergreifenden Unterricht. Auch beim Thema Integration bietet der Orientierungslauf gute Möglichkeiten, nicht nur Schüler mit Migrationshintergrund, sondern auch Schüler mit Behinderung aktiv ins Schulsportgeschehen einzubinden.

Logo ISF
Logo ISF

Im Technischen Komitee gibt es für den Bereich "Freizeitsport, Angebote für Ziel- und Altersgruppen und Schulsport" keinen Verantwortlichen mehr.

Schulvergleiche finden auf Landesebene ungeachtet davon in Sachsen, Hessen, Bayern, Niedersachsen, Berlin und auch im Saarland regelmäßig statt. Sie enden jedoch auf Landesebene oder auf regionaler Ebene wie in Hessen. Da Orientierungslauf noch nicht innerhalb der schulsportlichen Bundeswettkämpfe etabliert ist, gibt es auch noch keine JUGEND TRAINIERT FÜR OLYMPIA-Veranstaltungen (JTFO) im OL, die in der Bundeshauptstadt ihr Finale haben.

Daher möchte Ralf Döllgast anregen, künftig alternativ überregionale Vergleiche auszurichten, ähnlich wie es schon in Hessen praktiziert wird. Er wäre bereit dazu, im Saarland erstmals eine solche Veranstaltung zu organisieren, falls sich Mitstreiter finden.

Wer Ideen und Anregungen dazu hat, Verbindungen zu den entsprechenden Kultusministerien hat, sich über das Thema austauschen und/oder über seine Aktivitäten berichten möchte, kann dies ab sofort im entsprechenden Forum tun.


Mehr:
Artikel OL Schulsport 2017
Informationen Schul-OL auf der Verbandsseite
Forum Schul-OL

Autor: Ralf Döllgast & Daniel Härtelt
Eingestellt am 05.01.2019

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz