Orientierungslauf in Deutschland


Wo soll es 2019 hingehen?

Die meisten deutschen Orientierungsläufer finden sicher und einfach ihren Weg durch Stadt und Wald. Den Weg für den deutschen Orientierungssport zu finden ist dagegen keine leichte Aufgabe. Deshalb wollen die Verantwortlichen der unterschiedlichen Gremien auch im Jahr 2018 wieder wissen, wie die OL-Gemeinde die aktuelle Situation einschätzt.

Dorothea Müller beim Weltcup in Tschechien.
Dorothea Müller beim Weltcup in Tschechien.  Foto: Fred Härtelt

Nach der großen Beteiligung bei der Umfrage 2017, hofft besonders das Technische Komitee wieder auf viele Teilnehmer. Es werden viele wichtige Fragen rund um den deutschen OL gestellt, um heraus zu finden wo unsere Schwächen und Stärken liegen, was wir in den nächsten Jahren ändern sollten und worauf sich eurer Meinung nach fokussiert werden soll. Bitte nehmt teil und helft den richtigen Weg zu finden!

Die Umfrage zu den unterschiedlichsten Themen ist einen Monat lang bis 08.01.2019 geöffnet. Man beantwortet nur die Fragen, die man möchte. Selbstverständlich ist alles anonym und die Ergebnisse werden nach dem Abschluss unter anderem hier auf www.orientierungslauf.de veröffentlicht.


Mehr:
Umfrage

Autor: Susen Lösch
Eingestellt am 08.12.2018

© 2001-2019 TK OLImpressum und Datenschutz