Orientierungslauf in Deutschland


Saisonwechsel bei der Deutschen Park Tour

Vor ein paar Wochen wurde die Deutsche Park Tour 2018 abgeschlossen. Damit hat Deutschlands Sprint-OL-Serie ihre 15. Saison erfolgreich hinter sich gebracht. Ganz aktuell ist nun die Bewerbungsphase für die Deutsche Park Tour 2019 gestartet. Die neue DPT-Saison bringt auch personelle Veränderungen: Ralph Körner, der zusammen mit Sven Hommen die Serie von Beginn an aufgebaut hat, verabschiedet sich aus dem DPT-Team.

Logo der Deutschen Park Tour
Logo der Deutschen Park Tour

Die Deutsche Park Tour 2018 umfasste 20 Wertungsläufe in 13 Bundesländern von April bis Oktober. Knapp 1400 Klassierte und knapp 2700 Starts waren insgesamt in den 14 Park-Tour-Kategorien zu verzeichnen. Eine Neuerung brachte die verpflichtende Vorgabe des Meldeportals O-Manager für alle DPT-Läufe und die parallele Berechnung der Gesamtwertung im O-Manager. Nach einer erfolgreichen Testphase 2018 wird die DPT 2019 einzig im O-Manager offiziell berechnet. Ein besonderer Dank geht hier an Björn Heinemann für die Programmierung der DPT-Berechnung im Meldeportal.

Gleich neun der 14 Vorjahressieger konnten ihren Gesamtsieg in der Tour in diesem Jahr wiederholen: sowohl die beiden Elitesieger Sabine Rothaug (OSC Kassel) und Marvin Goericke (Berliner TSC), als auch Anna Castilho Marcao (SV Hildesia Diekholzen) und Anton Knoll (Bielefelder TG) in den Schülerklassen, sowie Christoph Freudenfeld (TSV Worpswede) in H 35, Anke von Gaza (OLV Uslar) in D 45, Michael Finkenstädt (OLV Uslar) in H 45, Angelina Kuleva (SSV Planeta Radebeul) in D 55 und Helmut Conrad (USV TU Dresden) in H 65 bei den Senioren sicherten sich erneut das Grüne Trikot. Premierensieger gab es mit Meike Hennseler (MTV Seesen) und Lukas Becker (TV Oberbexbach) in den Jugendklassen, sowie mit Matthias Müller (Post SV Dresden) in H 55. Wiederholt in die DPT-Ehrentafel eintragen konnten sich wiederum Nadine Enoch (Turn-Klubb zu Hannover) in D 35 und Beatrix Haenelt (TuS Lübbecke) in D 65.

Ralph Körner scheidet aus dem DPT-Team aus.
Ralph Körner scheidet aus dem DPT-Team aus.  Foto: Walter Körner

Für 2019 wird es in der Tour, die ja unter dem Dach des Deutschen Orientierungssport-Verbandes geführt wird, eine weitere Neuerung geben: um die Disziplin Sprint-OL noch rasanter zu machen, ist dem DPT-Team an der Ausweitung des Einsatzes des berührungsfreien Stempelsystems Air+ von SPORTident gelegen. Daher können alle Park-Tour-Läufe, bei denen Air+ nicht eingesetzt werden, maximal auf eine Wertigkeit von 1,0 hoffen. Ab 2020 soll dann SPORTident Air+ für DPT-Wertungsläufe obligatorisch werden.

Der Saisonwechsel bringt auch personelle Veränderungen mit sich: Ralph Körner, neben Sven Hommen einer der beiden Park-Tour-Koordinatoren der ersten Stunde, zieht sich aus privaten Gründen aus der Tour-Organisation zurück. Ralph zeichnete im DPT-Team insbesondere für die Zusammenstellung des Kalenders und die Berechnung der Gesamtwertung verantwortlich. Die federführende Tour-Koordination liegt damit zunächst in den alleinigen Händen von Sven Hommen. Selbstverständlich sind aber helfende Hände und Unterstützung im DPT-Team herzlich willkommen!

Gleiches gilt für interessierte Sprint-OL-Ausrichter 2019, die mit ihrem Lauf Teil der Tour werden wollen. Hier hofft die DPT auf zahlreiche Bewerbungen. Der Bewerbungsbogen ist ab sofort verfügbar, die Bewerbungsfrist endet in diesem Winter bereits einen Monat früher, am 15.12.2018, um mehr Planungszeit für den Tourkalender zu haben.


Mehr:
Homepage Deutsche Park Tour
Gesamtwertung Deutsche Park Tour 2018
Bewerbungsbogen Deutsche Park Tour 2019 (Word-Dokument)

Autor: Ralph Körner  (Team für Öffentlichkeitsarbeit)
Eingestellt am 21.11.2018

© 2001-2018 TK OLImpressum und Datenschutz