Orientierungslauf in Deutschland


JEC: Sonnige Sprintstaffel zum Auftakt

Der Junioren Europacup wurde am Freitag mit der Mixed-Sprintstaffel in Villars-sur-Ollon eröffnet. Beim erstmals unter den Junioren ausgetragenen Format konnten vor allem die Teams aus der Schweiz, Schweden und Norwegen überzeugen. Das beste deutsche Team platzierte sich auf einem zufriedenstellenden 14. Platz.

Start zur Sprintstaffel der Junioren
Start zur Sprintstaffel der Junioren  Foto: Thomas Meier

Bei schönstem Spätsommerwetter mit angenehmen 20°C starteten die Startläuferinnen der 64 Teams ab 15 Uhr auf die Bahnen im beschaulichen Bergdorf. Die Strecken boten nicht nur einige Höhenmeter, sondern auch eine ausgeglichene Mischung aus parkähnlichen Wiesenflächen und Routenwahlen im unregelmäßigen Straßennetz des touristisch geprägten Skiortes.

An der Spitze ergaben sich während des Rennens einige Führungswechsel, bevor das Schweizer Ausnahmetalent Simona Aebersold als Schlussläuferin die Konkurrenz auf Abstand brachte und mit beeindruckenden 50 Sekunden Vorsprung die Ziellinie überquerte. Die weiteren Medaillenränge konnten sich die ersten Teams aus Schweden und Norwegen sichern. Ein Blick auf die Top 10 macht die Dominanz dieser Auswahlmannschaften deutlich, konnten doch acht der zehn Plätze von diesen Nationen errungen werden.

Deutschland war mit vier Teams angetreten, dabei platzierte sich das Team „Germany 2“ mit Mareike Seeger (OLG Regensburg), Colin Kolbe (TUS Lübbecke), Erik Döhler (TUS Karlsruhe-Rüppurr) und Ann-Charlotte Spangenberg (TG Münden) mit Rang 14 am besten. Allen vieren gelangen sehr solide Läufe mit nur wenigen Fehlern, wodurch ein realistisches und zufrieden stimmendes Ergebnis erzielt werden konnte. Das ähnlich stark aufgestellte Team „Germany 1“ hätte mit Rang 26 ebenfalls in die erste Hälfte laufen können, kam aber aufgrund einer falschen Postenreihenfolge im Schmetterling leider nicht in die Wertung. Die beiden weiteren Mannschaften platzierten sich durch individuelle Fehler auf den Rängen 35 und 44, einige gute Abschnittszeiten zeigen jedoch, dass hier mehr möglich gewesen wäre.

Am Samstag startet ab 13 Uhr die kurze, aber steile Mitteldistanz im technisch anspruchsvollen Gelände Monthey-Collombey nahe der französischen Grenze. Es werden erneut GPS-Tracking, Liveergebnisse sowie ein Live-Stream angeboten.


Mehr:
Homepage Veranstaltung
Ergebnisse Sprintstaffel
Livestream

Autor: Nina Döllgast
Eingestellt am 06.10.2018

© 2001-2018 TK OLImpressum und Datenschutz