Orientierungslauf in Deutschland


Sprintergebnisse des Euromeetings eher enttäuschend

aber Robert Dittmann mit 40. Platz gut dabei

mit aus Deutscher Sicht eher enttäuschenden Ergebnissen ging am Freitag der erste Wettkampf des Euromeetings zu Ende, die Sprintdistanz mit 3,220 km, 70 Höhenmetern und 17 Posten bei den Männern und mit 2,400 km, 50 Höhenmetern und 15 Posten bei den Frauen. Bei den Männern gewann Juri Omeltschenko (UKR) in 13:47 Minuten vor Marius Bjugen (NOR) mit 14:08min. Robert Dittmann wurde mit einer Laufzeit von 15:42 min 40. und konnte sich damit im Feld der 104 gestarteten Männer recht weit vorne einordnen.
Bei den Frauen, von denen man seit der WM in Finnland erfolgsverwöhnt ist, sieht die Lage sehr viel schlechter aus. Es zeigt doch, wieviel Arbeit hier noch geleistet werden muss, damit unser Damenteam auch in Zukunft zu den sechs besten Nationen der Welt gehören wird.
Es gewann Emma Engstrand (NOR) in 14:09min vor Maria Mikkola (FIN) und Brigitte Wolf (SUI). Beste Deutsche wurde 2:19min dahinter die Gundelfingerin Meike Jäger auf Platz 55., direkt gefolgt von Luise Kärger auf Platz 56. Elisa Dresen wurde 68. und Britt Conrad 79..
Heute steht die Langdistanz auf dem Programm, Ergebnisse werden ab 21 Uhr auf der Homepage des Euromeetings verfuegbar sein.

Ergebnisse Sprint:

Men (104) 3.220 km 70 Hm 18 P

1 Juri Omeltschenko 13:47
2 Marius Bjugan 14:08
3 Urs Müller 14:14
40 Robert Dittmann 15:24

Women (86) 2.400 km 50 Hm 15 P

1 Emma Engstrand 11:52
2 Marika Mikkola 12:09
3 Brigitte Wolf 12:18
55 Meike Jäger 14:09
56 Luise Kärger 14:20
68 Elisa Dresen 15:10
79 Britt Conrad 16:27


Mehr:


Autor: Ingo Horst
Eingestellt am 03.11.2001

© 2001-2017 TK OLImpressum